Diese Seite verwendet Cookies, um dein Browser-Erlebnis zu verbessern. Wenn du auf dieser Seite bleibst, stimmst du der Nutzung unserer Cookies zu. Mehr Informationen. Ausblenden
Du verwendest einen Webbrowser, der nicht unterstützt wird. Manche Features werden eventuell nicht korrekt angezeigt. Bitte schaue dir die >Liste der unterstützten Browser für die optimale Darstellung an. Ausblenden
Arc-Neuigkeiten

Orte, Oberwelten und Instanzen

Von Azureus
Do 14 Mai 2020 08:55:00 PDT


 

Mein Name ist Sean McNamara, Senior Content Designer für Magic Legends, und heute verrate ich euch Details über die verschiedenen Arten von actiongeladenen Spielbereichen unseres kommenden Spiels, Magic: Legends. Unser Spiel findet im umfangreichen Multiversum von Magic statt, das mehrere unterschiedliche Welten voller einzigartiger Geschichten und Handlungen umfasst. Unser Ziel ist es, ein Spiel zu erschaffen, dass dieser Vorgabe entspricht, verschiedene Spielweisen ermöglicht und dabei spannende Erzählungen sowie die berühmten Merkmale von Magic: The Gathering bietet.
 

Ein Multiversum voller Erlebnisse


Magic: Legends handelt von der Geschichte des Spielers als mächtiger Planeswalker. Um eine persönliche Erzählung für individuelle Spieler zu bieten und zeitgleich Interaktionen zwischen ihnen zu ermöglichen, mussten wir verschiedene Wege gehen. Instanzen sind handlungsreiche Inhalte und individuelle Karten, die Spieler allein oder mit Freunden erleben können. Die Oberwelt besteht aus großen offenen Gebieten, die Spieler nach Belieben erkunden können. Und Orte sind sichere Bereiche, in denen Spieler mit freundlichen NSCs interagieren können.

Legen wir gleich los und sprechen über die Inhalte, den Anfang machen die Oberwelten:
 


 

Oberwelten


Jede Region einer Welt besteht aus einer großen Karte, der sogenannten „Oberwelt“. Diese Karten enthalten weite Landschaften, die voller Leben und aufregender Action sind. Spieler werden während ihrer Reise als Planeswalker auf viele interessante Aktivitäten treffen, zum Beispiel:
 


 

  • Scharmützel: Dies sind mundgerechte Aktivitäten, die etwa ein bis vier Minuten lang sind und Ziele besitzen, die mit dem Rang der Scharmützel skalieren. Es gibt drei Seltenheitsstufen – kleine, große und besondere Scharmützel:
    • Kleine Scharmützel: Diese dauern etwas mehr als eine Minute und sind Ereignisse oder Kämpfe im Stil der aktuellen Region. In Shiv könnte ein Spieler zum Beispiel auf eine kleine Gruppe von Goblins stoßen, die ein Dorf überfallen und die er besiegen soll, um die Bewohner zu retten. Ein erfolgreicher Abschluss eines kleinen Scharmützels belohnt den Spieler mit mehr Gold und Zaubersplittern als zufällige Begegnungen in der Oberwelt. 
       
    • Große Scharmützel: Diese dauern etwa doppelt so lang wie ein kleines Scharmützel und sind schwerer und lohnenswerter. Auf dieser Stufe gibt es auch Ziele, die erreicht werden müssen, um das Scharmützel zu bestehen. Ein Spieler könnte in Benalia zum Beispiel auf umherziehende Kultisten treffen, die ein Lager angreifen. Sollten die Spieler es nicht schaffen, die Ausrüstung oder Charaktere im Lager zu beschützen, dann scheitert das Scharmützel. Große Scharmützel bieten mehr Beute als kleine Scharmützel und haben bessere Chancen auf neue Zaubersprüche.
       
    • Besondere Scharmützel: Dies sind die seltensten Scharmützel, von denen es in jeder Oberwelt nur sehr wenige gibt. Sie tauchen viel seltener auf und sind deutlich schwieriger. Manche enthalten sogar Drachen, Riesen oder ganze Armeen. Genau wie große Scharmützel können diese ebenfalls scheitern und sie enthalten Kampfmechaniken aus den örtlichen Story-Missionen. Spieler, die diese Herausforderungen bewältigen werden mit fantastischen Belohnungen und garantiert seltener Beute belohnt. 
       


 

  • Herrschaftskämpfe: Jede Oberwelt besitzt drei Türme, die über uralte Energien wachen. Spieler, die diese Energien nutzen möchten, müssen die drei Türme aus der Herrschaft der Gegner entreißen. Wenn die gegnerischen Horden besiegt und die Kontrolle übernommen wurde, werden Spieler mit der Reise durch einen Riss belohnt. Jeder dieser Risse führt in ein kleines Gewölbe, die sogenannten zertrümmerten Reliquiare.
     


 

  • Zertrümmerte Reliquiare: Spieler, die durch einen Riss reisen, landen innerhalb eines zertrümmerten Reliquiars, ein kleines Gewölbe, das geheimnisvolle Artefakte aus einer vergessenen Zeit bewahrt. Wenn die Herausforderungen bestanden werden, erhalten Spieler einen Reliktschatz, der ein neues Artefakt wie die Goblin-Vorratsliste freischalten kann.
     


 

  • Manalichter: Dies sind rätselhafte Wesen in den Farben des Magic-Multiversums. Sie tauchen zufällig in den Oberwelten auf und wandern ziellos umher, wobei sie die Fähigkeiten aller nahen Kreaturen verstärken. Spieler, die das Manalicht oder von ihm verstärkte Gegner besiegen, werden mit einem Beuteschauer überschüttet, der haufenweise planares Mana enthält, das im Reich eines Spielers für Verbesserungen verwendet werden kann.
     


 

Orte


Orte sind sichere Bereiche im Multiversum, an denen Spieler verschiedene Aktivitäten durchführen können. Es sind kleine Außenposten und Städte, die in zwei Kategorien eingeteilt werden:

  • Begegnungsort: Dies ist ein großer Sammelplatz, an dem Spieler sich ausruhen können. Die Karte bietet Raum für viele Planeswalker und dient als primärer Treffpunkt für alle Spieler. Im Begegnungsort gibt es auch Story-Charaktere und Händler, wodurch es der perfekte Ort ist, um mehr über das Multiversum zu erfahren und andere Spieler zu treffen.
     


 

  • Oberweltorte: Jede Oberwelt enthält einen Außenposten oder eine Stadt, die voller hinreißender Charaktere und Geschichten sind. Spieler müssen diese besuchen, um die Handlung des Spiels voranzubringen und regionale Missionen freizuschalten. Gegner können diese Orte nicht betreten, wodurch Spieler die Gelegenheit erhalten, ihre Charaktere anzupassen, Decks zu erstellen oder ihre aktive Klasse zu wechseln. 
     


 

Instanzen​


Zusätzlich zu den Aktivitäten der Oberwelt, enthält jede Region eine Anzahl an wiederspielbaren Instanzen in Form von individuellen Karten, Szenarien oder Gewölben, die Spieler für sich entdecken können. Es gibt zwei verschiedene instanzierte Missionsarten, die Spieler auf einen von drei Wegen erleben können. Spieler können ihre Fähigkeiten allein, mit zwei Freunden ihrer Wahl oder über eine Mitspielersuche mit zufälligen anderen Spielern auf die Probe stellen. Sobald ein Spieler den Kartenzeichner (den wir Ende des Monats genauer erklären) freigeschaltet hat, erhält er Zugriff auf weitere Wege, instanzierte Missionen zu erkunden.

  • Story-Missionen: Dies sind beeindruckende Szenarien, die einen entscheidenden Moment in der Geschichte von Magic: Legends erzählen. Spieler werden direkt in das Geschehen geworfen und entwickeln ihren Planeswalker zu einem wichtigen Teil des Multiversums. Eine durchschnittliche Story-Mission dauert etwa 15 bis 20 Minuten, mit einigen Ausnahmen im späteren Spielverlauf. Während sie die Instanz durchlaufen, schalten Spieler Wiedereinstiegspunkte frei und entdecken ihr stets wachsendes Repertoire an Planeswalker-Fähigkeiten. Sollten sie auf ihrer Mission besiegt werden, werden sie ohne Strafe zum nächsten aktiven Wiedereinstiegspunkt zurückgebracht. 
     

Sobald ein Spieler eine instanzierte Story-Mission freigeschaltet hat, kann er sie beliebig oft wiederholen. Jedes Mal, wenn der Spieler die Missionsziele erreicht und den Boss besiegt, erhält er mehrere epische Belohnungen wie Zaubersplitter und planares Mana. 
 

  • Prüfungen: Dies sind wiederspielbare instanzierte Herausforderungen, in denen Spieler die Stärke ihrer Planeswalker auf die Probe stellen können. Prüfungen richten sich nach dem Stil der Region. In Shiv könnten Spieler zum Beispiel Onkoom vor einem Angriff verrückter Goblins verteidigen. Ein Spieler in Benalia könnte wiederum mit der Zerschlagung eines schrecklichen Rituals der Kultisten beauftragt werden. Jede Prüfung hat ein Zeitlimit und vergibt Punkte für erreichte Missionsziele. Belohnungen sind in Stufen eingeteilt und werden abhängig von der erreichten Punktezahl am Ende der Prüfung ausgegeben. Spieler, die möglichst viele Belohnungen erhalten möchten, müssen daher ständig stärker werden und sich selbst herausfordern.
     


 

Wir hoffen, dass euch diese Vorschau auf die spielbaren Inhalte von Magic: Legends gefallen hat. Wir möchten etwas bieten, an dem sich alle Spieler erfreuen können, während sie ihren Planeswalker verbessern und Teil einer ständig wachsenden Geschichte werden. Mit den Fortschrittssystemen, die wir im April vorgestellt haben, und den vielfältigen Inhalten von heute glauben wir, dieses Ziel zu erreichen. 
 

Ende dieses Monats haben wir noch mehr zu erzählen und nächsten Monat sprechen wir über Kartenmodifikatoren, Schwierigkeitsgrade und den KI-Direktor, ein neues Werkzeug, mit dem wir zufällige Begegnungen im Spiel erschaffen. Folgt uns auf Twitter und Facebook, um die aktuellsten Neuigkeiten und Updates zu erhalten, und besucht unseren offiziellen Discord-Server, um mit dem Team und gleichgesinnten Fans zu chatten!
 

Von Sean McNamara (Senior Content Designer) und Winter Mullenix (Senior Community Manager)
 

mtg-news, mtg-frontpage, mtg-featured, press-release

hover media query supported