Diese Seite verwendet Cookies, um dein Browser-Erlebnis zu verbessern. Wenn du auf dieser Seite bleibst, stimmst du der Nutzung unserer Cookies zu. Mehr Informationen. Ausblenden
Du verwendest einen Webbrowser, der nicht unterstützt wird. Manche Features werden eventuell nicht korrekt angezeigt. Bitte schaue dir die >Liste der unterstützten Browser für die optimale Darstellung an. Ausblenden

Neverwinter

Dev-Blog: Überarbeiteter Spieleinstieg

Von Azureus | Fr 02 Aug 2019 07:00:00 PDT

 

Überarbeiteter Spieleinstieg

 

Wo jeden Tag neue tapfere Seelen an die Schwertküste gelangen, um nach Abenteuern zu suchen und gegen das Böse zu kämpfen, wächst der Bedarf nach einer inspirierenderen Einführung immer weiter an.

 

Ein noch heldenhafterer Beginn

 

 

Neue Helden wachen nun in einem Kriegslager hoch über der Küste auf, wo sie sich vom Kampfgeschehen erholen. Valindras Angriff auf die Stadt ist in vollem Gange und ihr Drachenlich zieht Schneisen der Verwüstung auf dem Schlachtfeld. Euer neuer Held wird eine wichtige Rolle im Kampf gegen den Drachenlich und bei der Rettung der Stadt spielen. Zusammen mit Makos, einem mächtigen Hexenmeister, werdet ihr dabei die untoten Heerscharen zurückdrängen und euch einen Weg in die Protector’s Enclave bahnen. Nach einem heftigen Kampf auf der Brücke des Schlafenden Drachen leiht euch ein alter Bekannter ein Pferd, auf dem ihr zu den Toren der Gewölbekammer in der belagerten Protector’s Enclave reitet. Zu dem Zeitpunkt, an dem ihr euer Abenteuer im Untergrund der Stadt fortsetzt, habt ihr bereits Zugriff auf zwei Begegnungskräfte, womit ihr über ausreichend Schlagkraft verfügen solltet, um es mit den skrupellosen Nashern aufzunehmen, die Lord Neverember stürzen wollen.

Das überarbeitete Tutorial findet in einer Solospielerinstanz statt, was uns erlaubt, diese Geschichte auf eindrücklichere und fesselndere Weise zu erzählen. Wir haben dafür die Wegführung verbessert, um mehr Kontrolle über das Spielgeschehen zu behalten, und haben bei dieser Gelegenheit auch gleich die Umgebung grafisch aufgewertet und weitere Details hinzugefügt, die die Handlung unterstützen.

 

Änderungen an der Protector’s Enclave

 

 

Da wir das Spiel um immer mehr und immer umfangreichere Ereignisse erweitern, haben wir nach mehr Platz gesucht, um sie ordentlich präsentieren zu können und um mehr Raum für Spieler bei den Ereignis-NSC zu schaffen. Daher wurden die Shaundakul-Ställe an den Ort versetzt, an dem zuvor die Anschlagtafeln waren (in der Nähe der Bank). Während der Ereignispavillon sich nun an dem ehemaligen Platz der Ställe befindet. Dort gibt es jede Menge Raum für Dekorationen und NSC. Ich bin bereits gespannt, wie wir diesen Ort für die verschiedenen Ereignisse dekorieren werden.

Feldwebel Knox (der nicht länger auf seiner Kiste steht) ist zur alten Ereignispavillonplattform umgezogen. Ein etwas zentralerer Ort mit einer schönen Aussicht auf die ganze Stadt. Sybella wiederum hat es sich auf Knox’ altem Platz gemütlich gemacht. Außerdem haben wir auch einige Änderungen an der Bank vorgenommen, die die Interaktionen mit den NSC dort vereinfachen sollen.

 

Klarere Anleitung

 

 

Neben einigen holprigen Stellen im Tutorial haben wir auch einige „Schmerzpunkte“ auf der Reise eines neuen Spielers von Stufe 5 auf Stufe 20 identifiziert. Wir erkannten, dass vielen davon mit einer klareren Anleitung und einem runderen Ablauf beim Übergang zwischen den verschiedenen Quests leicht beizukommen wäre.

Knox an den neuen Ort zu versetzen, war hierbei sehr hilfreich. An seinem neuen Platz ist er für Neulinge leichter zu finden und die kürzere Distanz zu den Reisetoren resultiert in weniger Ablenkungen, wenn Spieler dem goldenen Questpfad auf dem Hin- und Rückweg folgen.

Sobald Spieler dann ins Blacklake-Viertel gelangen, werden ihre Auswahlmöglichkeiten auf die Hauptquestreihe fokussiert, um dann mit fortschreitender Handlung immer weiter erweitert zu werden. Unser Ziel dabei ist es, Spielern Nebenmissionen erst dann anzubieten, wenn sie sich ein wenig mit der Spielwelt und der Handlung vertraut gemacht haben. Wir haben zudem auch Hindernisse im Blacklake-Viertel beseitigt und die Umgebungsbeleuchtung angepasst, um den Spielablauf zu unterstützen.

Im von Orks verseuchten Turmviertel haben wir eine Vielzahl von Änderungen an der Umgebung und dem Gameplay vorgenommen. Die behelfsmäßigen und scheinbar planlos angelegten Befestigungen der Orks haben schon immer perfekt in die Umgebung gepasst, doch hier und da ein wenig Gerümpel zu entfernen und enge Gassen etwas auszuweiten, resultierte in einem viel besseren Kampferlebnis. (Diese Zone wurde erstellt, bevor Spielercharaktere ihre jeweiligen Kräfte zum Ausweichen erhalten haben.) Der Spielablauf im Turmviertel wurde durch verbesserte Übergänge zwischen den einzelnen Missionen und offene Weg in der gesamten Zone klarer strukturiert.

 

Bessere Balance 

 

 

Im Zuge der Klassenänderungen in Undermountain und aufgrund von verschiedenen „Schmerzpunkten“ in den Missionen haben wir auch den Schwierigkeitsgrad der Monster und Bosse im Blacklake- und im Turmviertel angepasst. In manchen Fällen haben wir dafür die Platzierung von Begegnungen geändert und/oder Monster bzw. Diener in Bosskämpfen entfernt. Zu diesem frühen Zeitpunkt im Spiel wollen wir, dass Bosse Spielern eine angemessene Herausforderung bieten und sie nicht frustrieren.

Wir haben zudem auch die Balance zwischen Reisezeit und Kampf geändert, indem wir Spielern VIEL früher als zuvor ein Reittier anbieten. Spieler können jetzt nicht nur wesentlich schneller zu den Missionszielen im Blacklake- und Turmviertel gelangen, sondern das Pferd erlaubt ihnen auch, unterwegs ihre Kämpfe selbst auszuwählen und sich schnell in die Sicherheit eines Lagerfeuers zurückzuziehen, wenn sie ihre Tränke aufgebraucht haben.

 

Visuelle Verbesserungen

 

  

Nachdem wir nun also das Tutorial überarbeitet hatten, haben sich unsere Environment Artists die ersten Zonen in der Anfangsphase des Spiels, vorgenommen, insbesondere die Protector’s Enclave und das Turmviertel.

In der Protector’s Enclave werden euch visuelle Verbesserungen in Form von neuen Texturen, neuen Büschen, einem überarbeiteten Himmel und vieles mehr auffallen.

Auch das Turmviertel hat eine dringend benötigte Überarbeitung erhalten. Das Terraingitter wurde optimiert und mit verbesserten Requisiten und neuen Texturen versehen. Die Beleuchtung und der Himmel wurden ebenfalls überarbeitet. Da gleichzeitig auch überflüssiges Gerümpel entfernt wurde, macht diese Zone optisch nun einen wesentlich besseren Eindruck und liefert ein angenehmeres Spielerlebnis.

 

Zusammengefasst

 

Wir hoffen, dass all unsere Spieler, Veteranen genauso wie Neulinge, mehr Spaß beim Erklimmen der ersten 20 Stufen in Neverwinter haben werden. Es sind noch weitere Verbesserungen für die Anfangsphase des Spiels geplant und wir würden uns über euer Feedback im Forum freuen.

 

Nick Corea
Senior Content Designer

nw-uprising, nw-steam, nw-launcher, nw-news,

Neueste Beiträge Mehr

In der nächsten Woche bieten wir euch wieder das Bündel mit VIP (6 Monate) & der Paranoiden Einbildung an!
Weiterlesen
Für kurze Zeit wird ein großartiger Schlüsselring auf dem ZEN-Markt erhältlich sein!
Weiterlesen
Abenteurer, hier sind die neuesten Neverwinter Patch Notes.
Weiterlesen

hover media query supported