Diese Seite verwendet Cookies, um dein Browser-Erlebnis zu verbessern. Wenn du auf dieser Seite bleibst, stimmst du der Nutzung unserer Cookies zu. Mehr Informationen. Ausblenden
Du verwendest einen Webbrowser, der nicht unterstützt wird. Manche Features werden eventuell nicht korrekt angezeigt. Bitte schaue dir die >Liste der unterstützten Browser für die optimale Darstellung an. Ausblenden

Neverwinter

Dev-Blog: Die Handlung von Uprising

Von Azureus | Mo 22 Jul 2019 07:00:00 PDT

[SPOILER-WARNUNG]
 

Die Illithiden, die manche auch Gedankenschinder nennen, sind abscheuliche und boshafte Wesen, die andere Kreaturen mit ihren psionischen Kräften versklaven und ihrem grausamen Willen unterwerfen. Wer ihnen einmal in die Hände fällt, kann nur noch drauf hoffen, dass sie sein Gehirn schnell verschlingen werden, denn alles andere bedeutet, ewiges Leid als Gefangener im eigenen Körper zu erdulden.

 

Vor Äonen herrschten die Illithiden über die Inneren Ebenen und die Humanoiden zahlloser Welten waren ihnen untertan. Sie errichteten ihr Imperium auf dem Rücken der Gith, die ihnen gleichermaßen als Sklaven und als Nahrung dienten. Generationen von Gith litten unter der Schreckensherrschaft der Illithiden, was in einer Rasse resultierte, deren einziger Zweck es war, den Gedankenschindern zu Diensten zu sein.

 

Nach Jahrhunderten der Unterjochung rebellierten die versklavten Gith gegen ihre Meister und töteten dabei die große Mehrheit der Illithiden. Dies führte zum Zusammenbruch des Imperiums der Illithiden. Ihnen blieben lediglich vereinzelte Außenposten, die über die ganze Materielle Ebene verstreut waren.

 

 

Nach diesem großen Triumph formten sich unter den Gith zwei Fraktionen, die Githyanki und die Githzerai. Die Githyanki vertraten die Ansicht, dass die Gith die Herrschaft über die Materielle Ebene an Stelle der Illithiden übernehmen sollten. Sie wurden zu ruhelosen Plünderern, denen Blutvergießen und Zerstörung auf dem Fuße folgen. Sie werden von Kindesbeinen an zu gnadenlosen Mördern abgerichtet und ziehen brandschatzend von Stern zu Stern, um ihren Blutdurst zu stillen.

 

Die Githzerai hingegen lehnten das Streben nach der Vorherrschaft ab und verfolgen stattdessen einen asketischen Pfad der Ordnung und Philosophie. Sie entschieden sich für einen Rückzug in die relative Sicherheit der Limbusebene, wo sie treibende Festungen der Ordnung und des Wissens errichteten. Von dort aus versuchen sie, die Githyanki vom Erreichen ihrer Ziele abzuhalten und zu verhindern, dass die Illithiden ihr Imperium wieder aufbauen können.

 

Sowohl die Githyanki als auch die Illithiden wollen die Vorherrschaft über die Materielle Ebene an sich reißen und sind zu jeder Schandtat bereit, um dieses Ziel zu erreichen. Die Githzerai haben es sich zur Aufgabe gemacht, Githyanki und Illithiden gleichermaßen zu bekämpfen, und sie arbeiten unermüdlich daran, dass keine der beiden Seiten die Oberhand über die andere erlangt. Denn die Pattsituation zwischen Githyanki und Illithiden ist das Einzige, was diese beiden Fraktionen davon abhält, die Sterne zu erobern.

 

Nun hat sich der Krieg zwischen Githyanki und Illithiden auch auf den Unterberg ausgeweitet. Beide Fraktionen sind auf der Suche nach den Lehren des Zerthimons, die im Unterberg vermutet werden. Dieses mächtige und uralte Githzerai-Artefakt ermöglicht seinem Träger den ungehinderten Zugang zu Shra’kt’lor, der zentralen Festungsstadt der Githzerai in der Limbusebene.

 

Sollte es einer der beiden Fraktionen gelingen, beide Fragmente dieses Artefakts in ihren Besitz zu bringen, dann könnte sie Shra’kt’lor vernichten. Dies würde zwangsläufig das prekäre Kräftegleichgewicht zerstören, das die Githzerai zu wahren suchen, woraufhin sich eine der beiden Seiten zum Herrscher über die Materielle Ebene aufschwingen könnte.

 

 

Eine kleine Gruppe von Githzerai hat sich nun aufgemacht, um die Lehren des Zerthimons aus dem Unterberg zu bergen, bevor die Githyanki oder die Illithiden sich das Artefakt sichern können. Sie nutzen ihre geheime Basis im Sternenhafen als Kommandoposten für eine verdeckte Kampagne gegen die Streitkräfte der beiden feindlichen Fraktionen im Unterberg.

 

Mit der heroischen Hilfe von Abenteurern versuchen die Githzerai, die Lehren des Zerthimons zu bergen und damit die Zerstörung von Shra’kt’lor und die Versklavung der materiellen Ebene und Neverwinters zu verhindern.

 

Nur ihr könnt die Githyanki und die Illithiden aufhalten, Abenteurer. Das Schicksal von Neverwinter und der ganzen Materiellen Ebene liegt in euren Händen.

 

Gute Jagd!

 

Ryan „Wolf Fightmaster“ Horn

Content Designer

nw-uprising, nw-news, nw-steam, nw-launcher,

Neueste Beiträge Mehr

In der nächsten Woche bieten wir euch wieder das Bündel mit VIP (6 Monate) & der Paranoiden Einbildung an!
Weiterlesen
Für kurze Zeit wird ein großartiger Schlüsselring auf dem ZEN-Markt erhältlich sein!
Weiterlesen
Abenteurer, hier sind die neuesten Neverwinter Patch Notes.
Weiterlesen

hover media query supported