This site uses cookies to improve your browsing experience. By continuing to browse Arc Games you are agreeing to use our cookies. Get more information Dismiss
You're using an unsupported web browser. Some features may not work correctly. Please check out our list of supported browsers for the best experience. Dismiss

Neverwinter

Dev-Blog: Wiege des Todesgottes

By clearmind
Tue 30 Jan 2018 07:00:00 AM PST

Grüße, Abenteurer. Wir sind Asterdahl und Patrick und wir möchten euch heute unsere neue Epische Prüfung „Wiege des Todesgottes“ vorstellen. Diejenigen unter euch, die bereits mit epischen Prüfungen vertraut sind, wissen, dass es sich dabei um sehr herausfordernde Kämpfe handelt, die Teamwork und Koordination erfordern – und die Wiege des Todesgottes wird da keine Ausnahme darstellen! Als Bühne für den finalen Kampf des Handlungsstrangs, der in Tomb of Annihilation sein Anfang nahm, werdet ihr in der Wiege des Todesgottes auf spannende neue Herausforderungen treffen.

Genau wie bei vorhergehenden Prüfungen werdet ihr auch in der Wiege eine fortlaufende Schlacht gewinnen müssen, die sich dieses Mal allerdings in mehr als einem Raum abspielt. Stattdessen wird eure Abenteurergruppe noch tiefer in Acereraks Grab vorstoßen, um diese Begegnung, die sich in drei große Akte untergliedert, zu meistern.

Im ersten Akt wird eure Gruppe in einem riesigen Aufzug in die Tiefen des Grabs hinabfahren. Doch statt dabei beruhigende Fahrstuhlmusik zu genießen, werdet ihr auf Legionen von Untoten und sogar den Erzlich selbst treffen. In diesem Abschnitt werdet ihr mit einigen neuen sowie verschiedenen alten Kampfmechaniken konfrontiert werden. Außerdem erwarten euch auch einige Überraschungen.



Hier bewegt sich nicht der Aufzug im Schacht nach unten, stattdessen bewegt sich der Schacht um den Aufzug nach oben. Auch wenn ihr während eures Abstiegs den großen freien Bereich erreicht, wird sich die Umgebung um euch nach oben bewegen. Das war eine interessante technische Herausforderung für uns. Und ich denke, es fühlt sich ziemlich cool an, durch den Raum zu gleiten, auch wenn ihr euch dabei eigentlich gar nicht bewegt! 

 

Wenn eure Gruppe es bis ganz nach unten schafft, werdet ihr euch im Herz des Grabs wiederfinden, wo ihr auf den Seelenhetzer und auf einen Atropal treffen werdet. Bei Letzterem handelt es sich um einen untoten ungeborenen Gott, den Acererak mithilfe des Seelenhetzers erwecken will. Um den Atropal zu besiegen, ist es zunächst notwendig, den Seelenhetzer zu zerstören. In diesem Akt werdet ihr den Aufschrei des Atropals, Wellen von Untoten und Acereraks direktes Eingreifen überstehen müssen, während ihr den Seelenhetzer Stück für Stück auseinandernehmt.



Den Raum für den Kampf gegen den Endboss in „Lost City of Omu“ zu erstellen, hat uns großen Spaß bereitet. Wir haben uns dazu entschlossen, einen riesigen Teich mit verdammten Seelen am Boden der Kammer anzulegen, die der Seelenhetzer an den Atropal füttert, der etwas weiter oben hängt. In unserem Video am Ende dieses Blogs findet ihr weitere Bilder der Wiege in Akt II!

 

Sollte es euch gelingen, den Seelenhetzer zu zerstören, dann wird der Atropal geschwächt und auf den Boden herabsinken, woraufhin der eigentliche Kampf beginnt! Auch wenn der Atropal noch kein vollständig ausgereifter Todesgott ist, so ist er dennoch ein überaus gefährlicher Gegner. Ihr müsst euch darauf einstellen, dass die Begegnung immer heftiger wird, je mehr Leben der Atropal verliert. In diesem Kampf werden eure Reaktionsschnelligkeit und eure Gruppenkoordination auf die Probe gestellt werden. Bloß nicht blinzeln!  



Schon seit Demogorgon versuchen wir, in unseren Prüfungen Umgebungen einzubauen, die sich um die Spieler herum ändern. Er hat uns viel Spaß gemacht, das endlich umzusetzen! Nachdem ihr den Seelenhetzer zerstört habt, werden mehrere arkane Explosionen ausgelöst, die einen Teil des Schlachtfelds zerstören. Achtet bei eurem Kampf gegen den Atropal darauf, wo ihr hintretet. Es wird dringend davon abgeraten, in einen Teich mit verdammten Seelen zu fallen!

 

Und was passiert, wenn ihr den Atropal besiegt habt? Dann heißt es, Glückwunsch! Ihr habt bewiesen, dass ihr zu den mächtigsten Abenteurern in den Vergessenen Reichen gehört! Und natürlich werdet ihr auch jede Menge fette Beute abstauben. In einem unserer nächsten Blogs werden wir auf diese Belohnungen im Detail eingehen, doch so viel sei schon einmal an dieser Stelle gesagt, ihr werdet die Chance haben, die mächtigsten aller Waffen zu erbeuten. Viel Spaß bei eurem Kampf gegen Acererak und seinem unheilvollen Geschöpf, wenn die Erweiterung am 27. Februar live geht … Wir sehen uns an der Schwertküste, Abenteurer!

Doug „Asterdahl“ Miller
Systems Designer

Patrick Poage
Environment Artist

 

neverwinter, nw-news, nw-launcher, nw-steam, nw-lostcityofomu,

Most Recent More

In addition to double Refining Stones, we have some great sales starting today!
Read more
Discover the patch notes for the maintenance on 5/24!
Read more
Double up on Refining Stones for the next week!
Read more

hover media query supported