Diese Seite verwendet Cookies, um dein Browser-Erlebnis zu verbessern. Wenn du auf dieser Seite bleibst, stimmst du der Nutzung unserer Cookies zu. Mehr Informationen. Ausblenden
Du verwendest einen Webbrowser, der nicht unterstützt wird. Manche Features werden eventuell nicht korrekt angezeigt. Bitte schaue dir die >Liste der unterstützten Browser für die optimale Darstellung an. Ausblenden

Star Trek Online

Überarbeitung von Schiffen des 25. Jahrhunderts

Von Fero | Di 14 Sep 2021 08:00:00 PDT

SUBRAUM-KOMMUNIQUÉ DATENPAKET 087077-93

STERNZEIT 88168,8

IONISCHE INTERFERENZ ERKANNT

ENTSCHLÜSSELUNG UND WIEDERHERSTELLUNG DER ÜBERTRAGUNG. INHALTE FOLGEN.

HINWEIS: DIESE ÜBERTRAGUNG WURDE VOM GEHEIMDIENST DER STERNENFLOTTE ZUR NACHPRÜFUNG MARKIERT. SICHERHEITSFREIGABE PI-1-1-0

VEREINIGTE FÖDERAT // MPERIALE STERNENFLOTTE

ADVANCED STARSHIP DESIGN BUREAU

Vom Büro des Lord Baron Vizeadmiral S. J. Hem // phill

AW: LEISTUNGSEINSCHÄTZUNG: NCC-91480, NCC-90500, NCC-97667, & NCC-92190

Dieser Bericht beschreibt die anfänglichen qualitativen und quantitativen Ergebnisse für mehrere neue Raumschiffklassenvarianten, die in den vergangenen Monaten eingesetzt wurden. Diese Raumschiffe rep // räsentieren einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum Ruhm für das Terranische Imperium. Zwar haben technologische Sprünge ihre Vorteile, aber es wäre töricht, schrittweisen Fortschritt // und verbesserte Flexibilität zu vernachlässigen, während wir weitere neue Konstruktionen entwerfen. Im Zuge jahrelanger Konflikte und Tragödien erweitern sich die Anforderungen der Sternenflotte fast täglich. Um diese Ansprüche zu erreichen, müssen wir kreativ sein // und die Ergebnisse unserer Bemühungen maximieren, indem wir die Plattform an die Mission anpassen. Wenn wir keine passende Waffe für die Mission besitzen, // müssen wir die Entwicklung neuer Klassenvarianten priorisieren, basierend auf bestehenden oder geplanten Konstruktionen, um diese Bedürfnisse schnell und effizient zu erfüllen.

Dies ist natürlich eine lange Tradition in der Sternenflotte, doch sie ist nun besonders relevant, da wir schnelle Prototypen, Decalithium-Energiesysteme und // beschlagnahmte Technologien von imperialen Eroberungen verwenden. Raumschiffe waren noch nie so modular und für die Macht des Imperiums müssen wir unsere Hardware und unsere Taktiken anpassen.

Bitte überprüfen Sie die angehängten Bereitschaftsberichte und Missionsprofile für mehrere neue Raumschiffvarianten, die Anfang des Jahres eingesetzt wurden. // Dieser Bericht wurde aus Logbüchern, internen Sensordaten und Crew-Interviews erstellt. Mit diesen Ergebnissen bleibe ich optimistisch über die Funktionsfähigkeit weiterer „Flight II“-Varianten // und sehe in ihrer Vielseitigkeit einen mächtigen Pfeil im imperialen Köcher. //

U.S.S CABOT – NCC-91480

Die Cabot war ursprünglich ein elftes Shran-Klasse-Raumschiff für die Langstrecken-Piratenabwehr, doch die Eskalation der Spannungen mit dem Klingonischen Reich forderte ein Raumschiff, das die strategische Ausdauer der Shran // mit einem heftigeren Alphaschlag kombinierte. Die Cabot bietet zwei große Pylonen an der Haupthülle der Innenseite der Warpgondeln. Diese Pylonen // verfügen über vielseitige Sonden- und Sprengkopfvorrichtungen. Verglichen mit der Shran hat die Cabot viel weniger Frachtraum, da // ein Großteil der Truppendecks für eine erhöhte Magazingröße geopfert wurden. // Um diese neuen Systeme zu unterzubringen, sind die Sensor- und Deflektorsysteme der Cabot auf die Genauigkeit in kleineren Bereichen statt auf allgemeine Achtsamkeit konzentriert.

U.S.S. BOZEMAN – NCC-90500

Inspiriert von der Soyuz-Klasse aus dem späten 23. Jahrhundert, begann die U.S.S. Bozeman als Verbesserter Leichter Kreuzer der Reliant-Klasse. // Kompakt und vielseitig ist die Reliant ein einfaches aber wichtiges Mittel für die Imperiale Flotte. Wie der Gott-Imperator einst sagte: „Amateure besprechen Taktiken, aber Profis studieren Logistik“. // Mit dieser erhöhten logistischen Kapazität und dem Start des Leichten Mehrzweck-Kreuzers U.S.S. Clarke und ihrer Schwesterschiffe haben wir eine rasante Erneuerung für das Sternenflottenarsenal aus Fregatten und Leichten Kreuzern // erlebt.

Um diese leichten Einheiten zu unterstützen, wurde die Bozeman bereitgestellt, ein „Schweres-Fregatten-Programm“ zu beginnen. Angefangen mit dem Rahmen der Reliant-Klasse hat die Bozeman // zusätzliche Sensoren, variable Sprengkopfwerfer, Kommunikationsausstattung und eine erweiterte Heckstruktur für eine dritte Shuttlerampe erhalten.

Mit diesen verbesserten Führungs- und Kontrolleinrichtungen konnte die Bozeman als kleines Staffelflaggschiff dienen und die Überwachung oder Verteidigung für einen Frontsektor übernehmen und mit anderen leichten Einheiten zusammenarbeiten. // Während Flotteneinsätzen ist die Bozeman perfekt geeignet, Abschirmungen zu koordinieren und die größeren Flottenteilnehmer zu entlasten.

Während die verstärkten Fähigkeiten und die Feuerkraft die Bozeman der Reliant in jeder Hinsicht gegenüber überlegen machen, betragen die benötigten Ressourcen 70–85 % der taktisch überragenden Shenzhou-Klasse, // daher ist es möglich, dass weitere Bozemans nur Reliants mit einem Upgrade sind, die ihre erhöhten Kosten über eine längere Dienstdauer amortisieren.

// I.S.S. TRAILBLAZER - NCC-97667

Selbst für die Kriegerischsten unter uns muss ich zugeben, dass die Trailblazer ein wenig monströs ist. // Als ich den Vorschlag zur Modifikation der Pathfinder-Klasse zu einem knorrigen Irrsinn aus rechten Winkeln mit Phasern, Sensorenphalanxen und Torpedorohren gelesen habe, // hätte ich den verantwortlichen Ingenieur fast in den Weltraum geschossen. Aber nach etwas Kriecherei konnte ich die Begründung von Commander Whetu verstehen: durch die Kombination der äußerst stabilen und sensiblen Sensorausrüstung der Pathfinder // mit einer Vielfalt an Waffen und Partikelemittern könnte die Trailblazer ein wertvolles Langstreckenlabor für große Experimente mit Exotikteilchen und Strahlung werden.

Selbstverständlich ist das Energiesystem der Pathfinder nicht dafür ausgelegt, solch eine riesige Sammlung an // Waffensystemen zu versorgen, daher würde sie in einem Gefechtsszenario nicht ihr gesamtes Arsenal nutzen können. Aber mit ihrer fortschrittlichen Sensorausrüstung könnte sie Schwächen in den Schilden des Ziels aufdecken und diese in Echtzeit ausnutzen.

// U.S.S. PEGASUS - NCC-92190

Der Forschungskreuzer der Andromeda-Klasse war eines der frühen Beispiele der Sternenflottentechnologie der sechsten Generation und bewies sich als fähiges und temperamentvolles Raumschiff während der Operation // Delta Falling und den folgenden Iconianischen Kampagnen. Seine Vielseitigkeit, Widerstandsfähigkeit und Reichweite macht es dennoch zu einem starken // Forschungskreuzer in den Händen einer erfahrenen Crew. Nach einigen Verbesserungen wurden die Mängel des Andromeda-Designs ausgebügelt.

Eines der neuesten Andromeda-Klasse-Raumschiffe, die U.S.S. Pegasus, wurde in der Schlacht von Empersa schwer beschädigt, aber konnte eigenständig zum Raumdock zurückkehren. // Bei den Reparaturen schlugen die ASDB-Ingenieure eine Vielzahl von Aufwertungen und strukturellen Modifikationen vor. Verglichen mit der Andromeda sind die Energiesysteme in der Lage, ein erweitertes // schweres Verteidigungssystem anzutreiben. Dies bringt einen geringeren Energieausstoß für die Feldgeneratoren der strukturellen Integrität und etwas C2-Kapazität mit sich, doch es sollte eine interessante Mischung der Möglichkeiten als schwerer Erkunder mit Langstrecken-Erkundung und Verteidigung bieten.

FAZIT

// Jeder anständige imperiale Offizier weiß, dass Wachsamkeit und Anpassungsfähigkeit Schlüssel zum Überleben sind. Dies gilt für den Einzelnen und für das // Raumschiff. Die wahre Stärke der Sternenflotte und des Ingenieurskorps liegt natürlich in der diversen // Loyalität für den Imperator, aber auch in der Fähigkeit für Neuerungen, wenn es um Werkzeuge für die // Erkundung geht.

Vice Admiral S. // J. Hemphill
Presiding Officer
ASDB, //
ACSDB

AKTUALISIERUNG DER RAUMSCHIFFE DES 25. JAHRHUNDERTS

In den über elf Jahren von Star Trek Online haben wir hunderte Schiffe aus dem Star-Trek-Universum zum Leben erweckt. Wir haben nicht nur Schiffe aus den Serien und Filmen nachgebaut, sondern auch eine einzigartige Sprache für Raumschiffe aus dem zweiten Jahrzehnt des 25. Jahrhunderts entwickelt.

Mit Age of Discovery haben wir Raumschiffe mit immer mehr Details erstellt und über die vergangenen Jahre haben wir viele unserer Fanlieblinge mit einer beispiellosen Detailtreue überarbeitet. Doch dies hat eine Qualitätslücke zwischen den überarbeiteten „kanonischen“ Raumschiffen und einigen unserer älteren „Originalschiffen“ geschaffen, die als Evolution für die beliebte Galaxy, Andromeda, Intrepid oder Pathfinder dienen sollten.

Und als wir den Plan für die nächste Story auf das Spiegeluniversum festgelegt hatten, waren wir begeistert, denn dies war der perfekte Zeitpunkt, diese Qualitätslücke anzugehen. Wir wollten unsere originalen STO-Designs, Raumschiffe mit unserem eigenen Stil, an die Detailtreue der Raumschiffe aus Discovery und unseren neuen legendären Schiffen angleichen. Im Spiegeluniversum ist die Sternenflotte des 25. Jahrhunderts der Widersacher und wir konnten uns die Zeit nehmen, ihre Schiffe entsprechend anzupassen.

Das hieß, dass wir einige unserer geliebten Designs aus dem 25. Jahrhundert überarbeiten und neue Varianten hinzufügen konnten, um der aktualisierten Terranischen Imperialen Flotte mehr Vielfalt zu geben. (HINWEIS: Diese neuen Varianten sind vorerst nicht als spielbare Schiffe erhältlich!)

Das Ziel dieser Änderungen war, diese STO-Schiffe neben unsere überarbeite Galaxy- oder Intrepid-Klasse zu stellen und sie mit einer gleichen Qualität und Detailtreue zu besitzen. Wir können es kaum erwarten, bis ihr einen näheren Blick auf unsere Arbeit werfen könnt und wir hoffen, dass ihr einige dieser Schiffe noch einmal auslaufen lasst.

Hier ist eine Übersicht über alle Sternenflottenschiffe, die aktualisiert wurden. Einige wurden vollständig überarbeitet, während andere nur Material- und Detailupdates erhalten haben. Wenn ihr eins dieser Schiffe besitzt, dann besucht die Schiffsanpassung, wählt die entsprechende Voreinstellung aus und wendet sie auf euer Schiff an, um das Update zu sehen.

  • Forschungskreuzer der Andromeda-Klasse
  • Führungsschlachtkreuzer der Concorde-Klasse
  • Schlachtkreuzer der Gagarin-Klasse
  • Kriegsschiff der Edison-Klasse
  • Langstrecken-Forschungsschiff der Pathfinder-Klasse
  • Verbesserter Leichter Kreuzer der Reliant-Klasse
  • Wundertäter-Kreuzer der Scott-Klasse
  • Piloteneskortschiff der Shran-Klasse
  • Spionageforschungsschiff der Somerville-Klasse
  • Verbessertes Forschungsschiff der Sutherland-Klasse

 

Wir sehen uns da draußen!

Thomas Marrone
Lead Ship & UI Artist
Star Trek Online

star-trek-online, sto-news, sto-launcher,

Neueste Beiträge Mehr

Schaut euch die aktuellen Änderungen in Star Trek Online in unseren neuesten Patch Notes an.
Weiterlesen
Es gibt zwei neue Angebote in Mudds Markt: Die KIDD-Drohne und die Elachi-Qulash-Fregatte!
Weiterlesen
Dieses Wochenende ist die perfekte Gelegenheit, eure Tech-Upgrades zu verwenden, denn wir verdoppeln die erhaltenen Technologiepunkte!
Weiterlesen

hover media query supported