Diese Seite verwendet Cookies, um dein Browser-Erlebnis zu verbessern. Wenn du auf dieser Seite bleibst, stimmst du der Nutzung unserer Cookies zu. Mehr Informationen. Ausblenden
Du verwendest einen Webbrowser, der nicht unterstützt wird. Manche Features werden eventuell nicht korrekt angezeigt. Bitte schaue dir die >Liste der unterstützten Browser für die optimale Darstellung an. Ausblenden

Torchlight Frontiers

Vorstellung des Schienenkämpfers

Von Fero | Mi 17 Apr 2019 09:00:00 PDT


Hier ist ein erster Blick auf den Schienenkämpfer!

Ursprung des Schienenkämpfers

Die frühesten Aufzeichnungen in Alberen erzählen von der unendlichen Gier der Menschen, die in den lang vergessenen Ruinen der Zwerge gruben. Die hier erbeutete uralte Technologie, wie die Schienensysteme der Zwerge, brachte der Menschheit die Vorherrschaft über das Land. Jene, die diese Technologie meisterten, erhoben sich zum ersten Imperium der Menschen, dem Schienenkönigreich. Die klügsten und technisch begabtesten unter ihnen wurden zu Schienenkämpfern.

Zwar war die Herrschaft des Schienenkönigreichs lang und erfolgreich, doch hielt sie – genau wie das Königreich der Zwerge – nicht ewig. Der Sturz ihrer Anführer läutete den Beginn des uns heute bekannten Glutsteinimperiums ein. Das Schienenkönigreich ist nicht mehr, doch die Schienenkämpfer leben weiter.

Die Schienenkämpfer folgen den Spuren ihrer Vorfahren und geben ihren Hammer und ihr Wissen an ihre Schüler weiter. Diese zähen und alten Tüftler stellen die Zugkraft der Zivilisation dar und wagen sich an jede nur vorstellbare Front.

Entwicklung des Schienenkämpfers

Schienenkämpfer sind zum ersten Mal in Torchlight 2 erschienen, das von Runic Games entwickelt wurde. Der robuste NSC Captain Jacobi stellt sich Spielern als Transporthilfe zwischen den Gebieten im Spiel zur Verfügung. Max Schaefer, Mitbegründer von Runic Games und Echtra Games, war überzeugt, dass der Schienenkämpfer zu einem spielbaren Charakter in Torchlight Frontiers werden sollte.

Als Max das Projekt den Concept Artists und dem Designteam übergab, waren ihm folgende Leitkonzepte wichtig: Großer Hammer, verlegt Gleise, keine Wiederholung des Ingenieurs von TL2. Daraufhin traf sich das Team regelmäßig zum Brainstorming, um ein Referenzboard zu erstellen, und bezüglich der Haltung und Persönlichkeit dieser neuen Klasse Ideen auszutauschen.

Mit der Kunst fing es an, und alle nahmen viel Inspiration von der Bezeichnung selbst: Schienenkämpfer. Er hat etwas von einem klassischen Arbeiter, der gerne draußen ist, sagen Jen, Mclean und Zack, drei Concept Artists von Echtra. Wir wollten einen Charakter erstellen, der Gelassenheit und Fleiß ausstrahlt, jemand, mit dem man nach einem langen Tag gerne ein Bier trinken geht. Eine Weile ging es mit den Ideen hin und her, und wir hatten so ungefähr fünf Durchläufe, sagt Jen.

Anfängliche Konzepte des Schienenkämpfers

Das Design-Team hat das unverkennbare Aussehen fast erreicht.

Max und Dave, Echtras Art Director, verließen für einige Tage die Stadt und das Team entwickelte ein paar Konzepte. Diese wurden jedoch alle abgelehnt und wir mussten uns wieder an unser Referenzboard wenden. Einige der größten Einflüsse waren altertümliche, historische Bilder des goldenen Zeitalters der Eisenbahn. Man kann es im abgeschlossenen Design des Schienenkämpfers sehen.

Dieses Konzept ist mehr oder weniger das fertige Design des Schienenkämpfers.

Nachdem der Hauptlook gefunden wurde, lag der schwierigste Teil bei der Konzepterstellung; wir wollten ein einheitliches Motiv bei den Rüstungssets beibehalten. Es ist nicht leicht, mehrere Designideen zu vereinen, wie zum Beispiel die Zusammenführung der Elemente von Arbeiteringenieur und einer Ritterrüstung, die aus Käferteilen besteht, sagt McLean. Uns hat der Ansatz geholfen, dass der Schienenkämpfer vor allem ein nützlicher Charakter ist, sagt Zack. Solange alles funktioniert, ist ihm das Aussehen nicht so wichtig.

Konzeptrüstung für den Käfer zerstampfenden Enthusiasten.

Der Schienenkämpfer von heute hat nur noch wenig mit den ursprünglichen Designideen zu tun. Das Original hatte noch nicht mal seine unverkennbare Eisenbahn. Der kleine Zug war eher ein unbeweglicher Geschützturm, der auf Schienen stand. Man hat ihn einfach immer wieder eingesammelt und woanders hingestellt, sagt Shawn, Senior Designer bei Echtra Games. Egal was wir auch versuchten, er kam uns trotzdem noch wie der Ingenieur vor. Wir wollten die Klasse sogar schon ganz aufgeben.

Es lag an diesen verflixten Schienen! Wir hatten ein paar seltsame Ideen, wie wir sie doch noch einbauen konnten. Eine davon war auf jeder Karte Punkte zu setzen, mit denen Spieler interagieren und Pfade erstellen konnten. Erst als Jason, einer unserer Programmierer, eine Möglichkeit fand, die Gleise dynamisch zu verlegen, so dass der Geschützturm einem folgen konnte, bekam das Design Ähnlichkeit mit dem heutigen Konzept. Durch diese Funktion wurde die Idee wieder vorangetrieben.

Anthony, einer von Echtras Game Designern, arbeitete weiterhin an den Fähigkeiten und dem Gameplay des Schienenkämpfers, nachdem Shawn und Tyler, Echtras Project Lead, das Grunddesign erstellt hatten. Erst war es nur ein Wagen, er sah nicht wie eine Eisenbahn aus, sagt Anthony. Also hing er einfach weitere Duplikate der Eisenbahn dran und zeigte dem Team ein Bild davon.


Der Screenshot sah nicht gut aus, aber es reichte, um das Konzept voranzutreiben.

Es war einer dieser Erfolgsmomente, der die Vorstellungskraft des gesamten Teams anspornte. Von einem Wagen/Geschützturm mit einigen Befestigungen, erreichten wir eine Reihe an veränderbaren Plattformen, die man mischen und anpassen konnte, damit alles funktionierte. Jeder Wagen hatte einen anderen Zweck, was viele Ideen für Fähigkeiten und Optionen in uns hervorrief. Es war ein echt toller Zug, der seinem Namen alle Ehre machte!

Als Anthony gefragt wurde, woher er seine Inspiration für die Motive und das Fähigkeitendesign nahm, erwähnte er die Kampfpriester des Warhammer-Universums. Das sind knallharte Kämpfer mit schwerer Rüstung, die aber auch spirituelle und magische Kräfte besitzen. In der Hintergrundgeschichte des Schienenkämpfers wird von Meistern und ihren Schülern erzählt, und im Torchlight-Universum spielen Geister eine Rolle, daher gab es für uns die Möglichkeit, Fähigkeiten wie Laternenblitz und Geisterzug einzubauen, die sicherlich etwas von der Realität abweichen. Des Weiteren arbeiten wir noch an weiteren Fähigkeiten. Diese Art von Fähigkeiten mit den einfachen, jedoch ebenso vernichtenden, Hammerangriffen zu mischen, ist eine großartige Komponente.


Ein erster Test von Animation Director Danny Keller, als der Schienenhammer als Basiswaffe ausgewählt wurde.

Gameplay des Schienenkämpfers

Wie schon von Max beschrieben, dreht sich beim Schienenkämpfer alles um seinen großen Hammer und das Auslegen von Gleisen für seinen Zug. Ihr könnt euch dabei auf den Nahkampf konzentrieren, euren Zug komplett ausstatten oder einen Mittelweg gehen. Mit den verschiedenen Optionen für euren Zug erhält der Schienenkämpfer eine hohe Vielseitigkeit für jeden Spielstil. Sobald ihr eure Spielweise gefunden habt, werdet ihr eure Gegner förmlich überrollen!

Fähigkeiten des Schienenkämpfers

Hier sind ein paar grundlegende Fähigkeiten des Schienenkämpfers, die euch die Spielweise dieser Klasse näherbringen werden.


Gleis legen
Verlängert eure Schienen, damit der Zug euch folgen kann. Der Schienenkämpfer wird Gleise legen, bis diese Fähigkeit abgebrochen wird. Mit Gleis legen wird ein Turmwagen losfahren, der bis zum Ende der Schienen fährt und auf seinem Weg Gegner angreift.


Mörserwagen
Mit dieser Fähigkeit erhält der Zug einen Mörserwagen, der Gegner mit explosiven Sprengladungen bewirft. Aktiviert die Fähigkeit, um eine Brandbombe zu werfen, die in einem Gebiet Feuerschaden über Zeit verursacht..


Schildwagen
Mit dieser Fähigkeit erhält der Zug einen Schildwagen, der allen Verbündeten in Reichweite Schadensabzug gewährt. Aktiviert die Fähigkeit, um einen größeren Bereich mit einem stärkeren Schild zu schützen.


Geisterzug
Ruft den Geist eines uralten Zuges herbei. Der Geisterzug rast vorwärts, verursacht hohen Schaden und stößt Gegner zurück.


Hämmern
Schlagt mit eurem Schienenhammer auf den Boden und verursacht Flächenschaden mit der Chance, Gegner zu betäuben.


Wie immer in Torchlight Frontiers, werden wir den Schienenkämpfer in eure Hände legen und gespannt auf euer Feedback warten. Diese neue Klasse wird mit Update 5, das am 23. April erscheinen wird, spielbar sein. Alles einsteigen!

 

tlf-news, tlf-featured, tlf-media, tlf-frontpage, tlf-general,

Neueste Beiträge Mehr

Hier sind die Patch Notes unseres aktuellen Closed-Alpha-Updates!
Weiterlesen
Wir möchten Relikte zu einem bedeutungsvollen Kernelement des Spiels und der Charakterentwicklung machen.
Weiterlesen
Wir haben Neuigkeiten über unser nächstes Update. Erfahrt in diesem Blog mehr darüber!
Weiterlesen

hover media query supported