Diese Seite verwendet Cookies, um dein Browser-Erlebnis zu verbessern. Wenn du auf dieser Seite bleibst, stimmst du der Nutzung unserer Cookies zu. Mehr Informationen. Ausblenden
Du verwendest einen Webbrowser, der nicht unterstützt wird. Manche Features werden eventuell nicht korrekt angezeigt. Bitte schaue dir die >Liste der unterstützten Browser für die optimale Darstellung an. Ausblenden

Star Trek Online

Neue Unterstützungskreuzer für die Flotten der Allianz

Von Nevandon
Mo 10 Sep 2018 09:00:00 PDT


Neue Unterstützungskreuzer für die Flotten der Allianz

Editorial Staff, Jayce’s Interstellar

In einem Bericht der Allianzgemeinschaft für Raumschiffforschung haben die Sternenflotte und die Klingonische Verteidigungsstreitmacht angekündigt, dass Sie ihren Flotten eine neue Raumschiffklasse hinzufügen.

Diese zwei Schiffe sind das Ergebnis eines ungewöhnlichen Unterfangens. Die Allianzgemeinschaft für Raumschiffforschung wurde während des Iconianischen Krieges gegründet, um möglichst viele technologische Vorteile oder Einsichten über die iconianische Heraldsflotte zu erhalten. Nach dem Ende des Krieges wollten einige diese Programme beenden, doch die Klingonen und die Sternenflotte waren gewillt, sie fortzusetzen und mit gemeinsamen Übungen und Forschungsaufgaben zu erweitern.

Die AGfRF hat bestehende Raumschiffentwürfe überprüft, die vielversprechend aussahen, doch aus verschiedenen Gründen nie über ihre Prototypen hinaus entwickelt wurden. Die Sternenflotte stieß hierbei auf das ursprüngliche Design der Ambassador-Klasse. Dieser Entwurf von Captain A. Probert im Jahre 2319 war revolutionär und leider „der Zeit voraus“. Das linienförmige Hüllendesign war der Vorläufer von späteren Verbesserungen für die Raumschiffe der Galaxy-Klasse, doch das Material, die Energieversorgung und die logistischen Probleme erforderten eine vollständige Überarbeitung aller nachkommenden Schiffe dieser Klasse.

Mit der Technologie des 25. Jahrhunderts konnte der Entwurf von Probert endlich umgesetzt werden. Zur Sternzeit 87703,1 startete die U.S.S. Narenda von Utopia Planitia auf Sol IV und begann ihren Dienst. Ihr Name ist ein Tribut an die Schlacht von Narendra III, in der die U.S.S. Enterprise NCC-1701-C der Ambassador-Klasse bei der Verteidigung einer klingonischen Kolonie von den Romulanern zerstört wurde. Dieser Akt war ein historischer Moment und läutete eine langanhaltende Allianz zwischen der Vereinigten Föderation der Planeten und dem Klingonischen Reich ein.

Die U.S.S. Narenda, auch liebevoll „das Comeback-Kind“ genannt, ist das erste Schiff einer neuen Klasse der „Unterstützungskreuzer“. Sie vereint viele technische Fortschritte, die ihr sowohl auf friedlichen Erkundungen als auch in defensiven Einsätzen zugutekommen. Als speziellen Zusatz, auch wenn streng geheim, sollte der Spezialistenplatz für Zeitagenten und die mysteriöse Technologie des Temporalen Flugbahnwandlers erwähnt werden.

In der Klingonischen Verteidigungsstreitmacht ist die I.K.S. Vor’ral das Gegenstück zur Narendra. Die Vor’ral wird als Unterstützungsschlachtkreuzer klassifiziert und ihr Entwurf wurde seit Jahren immer wieder so stark verändert und angepasst, dass sogar komplett neue Entwürfe für verschiedene Missionsaufgaben entstanden sind. Unter der Führung der Allianzgemeinschaft für Raumschiffforschung und Dank des Austauschs von Temporaltechnologie zwischen der Sternenflotte und der Klingonischen Verteidigungsstreitmacht konnte die Vor’al endlich die Imperiale Schiffswert von Ty'Gokor verlassen.

Die Vor’ral ist ein Nachfolger des ehrwürdigen Schlachtkreuzers der Vor'cha-Klasse. Seit der Diensteinführung in den 2360ern wurde der Entwurf der Vor'cha in vielen Kämpfen und mehreren Varianten eingesetzt. Das klingonische Oberkommando verkündete, dass die Vor’ral die Spitze jahrelanger Kampferfahrungen und wissenschaftlicher Entwicklungen ist, die durch die Kooperation von alliierten Wissenschaftlern und Strategen verstärkt wurden.

Die Vor’ral soll außerdem mit einem Temporalen Flugbahnwandler sowie den traditionellen Kanonenwaffen und der Tarntechnologie von klingonischen Schiffen ausgestattet sein. Analysten nehmen an, dass der Schlachtkreuzer der Vor'al-Klasse ein wichtiges Werkzeug für die Verstärkung der klingonischen Flotte ist und in der gesamten Galaxie den Willen des Hohen Rates ausführen wird.

Gemeinsam werden die U.S.S. Narendra und die I.K.S. Vor’ral eine neue Ära für die Galaxie einleiten, in der alte Feinde zusammenkommen, um sich eine friedliche Zukunft zu sichern. Es ist zwar noch etwas früh, um sicher zu sein, doch diese Zusammenarbeit der Allianzgemeinschaft für Raumschiffforschung wird bestimmt nicht die letzte gewesen sein.

Zur Diskussion im Forum

 

sto-news, sto-launcher, star-trek-online, sto-steam,

Neueste Beiträge Mehr

Diese besondere Verschlusskiste enthält Preise aus fast allen vorhergehenden Verschlusskisten und wird vom 21. November bis zum 27. November 2018 verfügbar sein.
Weiterlesen
Schaut euch die aktuellen Änderungen in Star Trek Online in unseren neuesten Patch Notes für den PC an.
Weiterlesen
„Haus Mo’kai ist nicht tot, wie die Lügner von Haus J’mpok es der Galaxie vorgaukeln.“
Weiterlesen

hover media query supported