Diese Seite verwendet Cookies, um dein Browser-Erlebnis zu verbessern. Wenn du auf dieser Seite bleibst, stimmst du der Nutzung unserer Cookies zu. Mehr Informationen. Ausblenden
Du verwendest einen Webbrowser, der nicht unterstützt wird. Manche Features werden eventuell nicht korrekt angezeigt. Bitte schaue dir die >Liste der unterstützten Browser für die optimale Darstellung an. Ausblenden

Star Trek Online

Das Design der Mehrzweck-Forschungsschiffe

Von Nevandon | Do 09 Feb 2017 09:00:00 PST

Die Klasse-6-Vesta war eine der Klassenaufwertungen, um die wir am häufigsten von den Spielern gebeten wurden. Und so waren in unserem Team alle begeistert, als wir endlich den offiziellen Auftrag dafür erhielten. Dieses Mal bestand der Auftrag aber nicht nur aus drei neuen Varianten der Vesta, sondern ebenfalls Forschungsschiffe für Romulaner und Klingonen! Da wir nun die Gelegenheit hatten, uns weitere Forschungsschiffe für Romulaner und Klingonen auszudenken, wollten wir euch etwas bieten, das sich immer noch so anfühlt, als gehöre es als Mehrzweck-Forschungsschiff an die Seite der Vesta.

Das Design der K6-Mehrzweck-Forschungsschiffe

Wenn wir für bestehende Schiffe neue Varianten entwerfen, haben wir stets zum Ziel, dort Bauteile zu haben, die zum bisherigen Stil passen, die dem Schiff jedoch auch Formen und Proportionen geben, die es dafür bisher noch nicht gab. Captains, die gerne ihr eigenes Schiff zusammenbauen, werden hier jede Menge Optionen vorfinden. Es können alle Teile der K5-Varianten, die ihr besitzt, mit eurem K6-Mehrzweck-Forschungsschiff verwendet werden!

Für die Esquiline war es unser Plan, das deutliche Profil der Vesta an die Designsprache anzupassen, die wir für die Sternenflotte des 25. Jahrhunderts entwickelt hatten. Dies ging aufgrund der fließenden Linien und der kontrastreichen Hülle sehr gut. Für die Brigid wollten wir erreichen, dass sie etwas deutlicher an andere Forschungsschiffe der Sternenflotte erinnert, daher ließen wir uns bei der Missionskapsel von der Nebula-Klasse inspirieren, während wir die Warpgondeln wie bei der Luna-Klasse gekippt haben. Die taktisch versierte Palatine hat mit ihrer dreieckigen Untertassensektion und dem kompakten Rahmen die Eskortschiffe der Sternenflotte zum Vorbild.

Das Design der Mehrzweck-Forschungsschiffe der Gorn

Als wir uns an die Mehrzweck-Forschungsschiffe der Klingonen machten, sahen wir die Gelegenheit gekommen, uns noch einmal den Gorn zu widmen, die den Ruf haben, die Hauswissenschaftler im Klingonischen Reich zu sein. Die bisherigen Schiffe der Gorn zeichneten sich durch ein kantiges und industrielles Aussehen aus, so dass dieses Design gut passte.

Vom Design her begannen wir bei der Klasse-5-Veranus. Basierend auf diesem Schiff untersuchten wir, wie wir coole Varianten erstellen konnten, die die rohe und robuste Natur der Gorn-Schiffe wiederspiegeln, die aber auch ihre Rolle als vielseitige Wissenschaftsschiffe andeuteten. Die Ihgomas ist eine Technikvariante mit einem eckigen Design, das ihr ein robustes Aussehen verleiht sowie einem großen und leistungsfähigen Antrieb. Die Ahgamas neigt sich eher der wissenschaftlichen Seite zu und hat große Sensorenkuppeln, um neue Gebiete, die das Imperium erobern könnte, zu vermessen. Die Khaimas ist eine Taktikvariante mit einer aggressiv aussehenden Front und deutlich sichtbaren Waffen, allzeit gefechtsbereit.

Das Design der Forschungswarbirds der Romulaner

Zu einem frühen Zeitpunkt unserer Gespräche über diese Schiffe kam eine Idee auf, die uns alle begeisterte: Angesichts des politischen Klimas im Jahre 2410 dachten wir, dass es möglich gewesen sein könnte, dass die Romulanische Republik sich an vulkanische Schiffsbauer gewandt hatte, und man gemeinsam eine Reihe neuer Forschungsschiffe entworfen hätte, die eine Verschmelzung vulkanischer und romulanischer Technologie darstellt. Die langen Formlinien und die typische Ringform der Schiffe der Vulkanier passten tatsächlich wunderbar zu den grazilen und vogelartigen Schiffen der Romulaner. Das Ergebnis dieser Kombination gefällt uns wirklich sehr gut.

Die Taenen ist eine Technikvariante und verfügt über einen großen Antrieb und einen wuchtigen Bug, was ihre Kraft und Langlebigkeit unterstreicht. Die auf Wissenschaft fokussierte Galas ist ein schnittiger und futuristischer Warbird mit vielen deutlich sichtbaren Sensorenphalanxen. Und zu guter Letzt betonen die kantigen Linien und das kleinere Profil der Surhuelh, dass dieses Schiff auf Taktik setzt.

Mehr Schiffe – mehr Spaß

Die Mehrzweck-Forschungsschiffe waren eine tolle Gelegenheit, neue Designs zu erstellen und der immer weiter anwachsenden Flotte aus Schiffen im Universum von Star Trek Online ein paar neue Highlights hinzuzufügen. Wir hoffen, ihr habt beim Fliegen dieser Schiffe genauso viel Spaß wie wir beim Entwerfen!

Thomas Marrone
Lead Ship and UI Artist
Star Trek Online

Zur Diskussion im Forum

 

sto-news, sto-launcher, star-trek-online,

Neueste Beiträge Mehr

Trefft euch mit den Entwicklern von Star Trek Online und einigen eurer Lieblingsschauspieler von Star Trek: Discovery für Podiumsdiskussionen, Meet & Greet und Giveaways!
Weiterlesen
Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt gekommen, euch das Schiff eurer Träume zu holen!
Weiterlesen
Schaut euch die aktuellen Änderungen in Star Trek Online in unseren neuesten Patch Notes für den PC an.
Weiterlesen

hover media query supported