Du verwendest einen Webbrowser, der nicht unterstützt wird. Manche Features werden eventuell nicht korrekt angezeigt. Bitte schaue dir die >Liste der unterstützten Browser für die optimale Darstellung an. Ausblenden

Neverwinter

Kommende Änderungen an Astraldiamanten

Von Fero | Mo 16 Nov 2015 10:01:00 PST

Grüße!

In der letzten Zeit haben wir die Ökonomie der Astraldiamanten in Neverwinter unter die Lupe genommen. Wir haben dies auch in der Vergangenheit beobachtet, jedoch nicht mit der nötigen Aufmerksamkeit. Die AD-Ökonomie ist etwas, was wir als regulären Teil der Entwicklungsarbeit haben wollten. Wir möchten die AD-Ökonomie besser als zuvor im Auge behalten.

Es hat sich herausgestellt, dass das Management einer Ökonomie kompliziert sein kann. Wenn man es mit zwei Ökonomien zu tun hat, wird es nicht gerade leichter, aber wir nehmen die Herausforderung an. Kurzfristig gibt es mehrere Dinge, die passieren müssen. Wir wissen, dass Spieler einen Weg benötigen, um ausreichend Astraldiamanten zu erhalten, und dass die AD-Preise beim Händler angemessen sein müssen. Wir möchten sicherstellen, dass dies so ist. Momentan kann es manchmal zu schwierig sein, Astraldiamanten zu verdienen und manche der Preise sind zu hoch, daher führen wir einige Änderungen ein. Wir werden die Dinge beobachten und wenn nötig weitere Änderungen vornehmen.

Die AD-Ökonomien auf dem PC und der Xbox One sind sehr unterschiedlich, daher werden wir sie individuell behandeln. Die PC-Version von Neverwinter gibt es schon eine Weile, und in der Ökonomie ist eine große Menge AD im Umlauf. Teilweise kommt dies von Exploits, da müssen wir weiter wachsam sein und diese Lücken schließen. Wir haben hier bereits einige Fortschritte gemacht, und auch wenn die Situation noch nicht perfekt ist, sind wir doch der Meinung, dass das System nun eine gesündere Menge AD enthält als vorher. Auf der Xbox One besteht ein umgekehrtes Problem – es sind einfach nicht genug AD im Umlauf. Wir möchten nicht, dass es zwei unterschiedliche Neverwinter-Spiele gibt. Wenn es zu zwei sehr unterschiedlichen Versionen des Spiels führen sollte, würde das die Entwicklungsarbeit sehr kompliziert machen. Da wir einfache aber effektive Änderungen vornehmen wollen, wird es nur wenige Unterschiede zwischen dem PC und der Xbox One geben, jedoch möchten wir der Xbox One auch ein wenig unter die Arme greifen und dafür sorgen, dass dort mehr Astraldiamanten im Umlauf sind.

Bevor wir uns den Änderungen widmen, möchten wir euch kurz die Daten erklären, aufgrund derer wir uns zu diesen Änderungen entschlossen haben.

Eine Methode zur Feststellung, wieviel AD im Umlauf sind, ist die Betrachtung der Unterschiede beim Astraldiamantentausch für Zen (ZAX):

  • Xbox One ZAX: 140 AD pro Zen
  • PC ZAX: 400 AD pro Zen

 

Stellen wir uns einmal vor, ein Spieler will Zen in Astraldiamanten umwandeln, um sich einen Gefährten im Wundersamen Basar zu kaufen. Dieser Spieler muss auf der Xbox One die dreifache Menge Zen investieren, die er auf dem PC nötig hätte. Und wenn der Spieler diese Kosten mit denen eines Gefährten im ZEN-Markt vergleicht, erscheint es nicht sehr sinnvoll, den Wundersamen Basar zu verwenden. Ähnlich verhält es sich mit der AD-Ökonomie im Allgemeinen – wenn die Preise zu hoch sind und die Quellen zu rar gesät, macht die AD-Ökonomie weniger Sinn und der ZAX wird irrelevant.

Wie wir in einigen vorigen Blogs bereits erwähnt hatten, ist der ZAX sehr wichtig, denn er gibt Spielern, die genügend Zeit (aber kein Geld) haben, die Möglichkeit, die relevanten Währungen mit jenen zu handeln, die über Geld (jedoch über weniger Zeit) verfügen. Neverwinter ist free-to-play, und ihr müsst niemals echtes Geld ausgeben, wenn ihr dies nicht wollt. Ihr solltet in der Lage sein, euch genügend AD zu verdienen, damit ihr euch eure gewünschten Gegenstände im AD-Laden und über den ZAX auch im ZEN-Markt kaufen könnt. Wir möchten sicherstellen, dass der ZAX einen gesunden Wechselkurs bietet. Und natürlich möchten wir ebenfalls gewährleisten, dass der Erhalt von AD und die AD-Preise sowohl auf dem PC als auch auf der Xbox One ein gesundes Maß halten.

Sehen wir uns einmal an, was diese beiden Ökonomien so unterschiedlich macht: Bots im Beruf Führung (erst im Gateway, anschließend im Spiel).

  • Zu Spitzenzeiten wurden auf dem PC über 80% der täglich verdienten Astraldiamanten über den Beruf Führung generiert. Das ist eine Menge AD, die von Bots und Exploitern verdient wurde!

 

Uns ist klar, dass die daraufhin vorgenommenen Änderungen an Führung gravierende Änderungen für einige Spieler mit sich brachten, aber sie haben definitiv geholfen:

  • Im Juli haben PC-Spieler durchschnittlich 170.000 AD pro Person verdient. Aber wenn man die Exploits in Führung davon abzieht, waren dies lediglich 34.000 AD pro Spieler.
  • Nachdem wir diese Exploits angegangen waren und neue Quellen für AD ins Spiel implementiert hatten, haben die Spieler im Oktober durchschnittlich 60.000 AD pro Person verdient. Die meisten Spieler haben nun also viel mehr Astraldiamanten erhalten.
  • Auf der Xbox One (wo Botting kein Problem darstellte) stieg die durchschnittliche Menge der verdienten AD zwischen Juli und Oktober von 32.000 auf 39.000 pro Spieler.
  • Auf dem PC blieb der Astraldiamantentausch im Juli bei der Obergrenze von 500. Dies bedeutet, dass viele Handelsanfragen über Wochen oder sogar Monate nicht durchgeführt wurden. Im Oktober war der ZAX jedoch wieder funktionell, und Spieler, die ihn verwenden wollten, hatten damit auch Erfolg.

 

Wieso hatte die Xbox One nicht dieselben Probleme? Vor der Veröffentlichung haben wir uns um viele Probleme rund um Botting und Exploits gekümmert. Auf der Xbox One gibt es keinen Zugang zum Gateway wie auf dem PC, daher war Botting für Astraldiamanten dort nie ein so großes Problem wie auf dem PC.

Wir wissen, dass es lohnenswert sein muss, das Spiel zu spielen, wenn wir die Community unterstützen und Botter abschrecken wollen. Man soll AD dafür erhalten, das Spiel zu spielen und mit der Community zu interagieren, und die AD nicht einfach automatisch erhalten. Wir nehmen eine Reihe von Änderungen an der AD-Ökonomie vor und werden die Auswirkungen dieser Änderungen auf allen Plattformen aufmerksam beobachten.

Hier sind die Änderungen, die schon sehr bald im Spiel sein werden. Mit diesen Änderungen werdet ihr mehr AD erhalten und die AD-Preise sollten auf beiden Plattformen sinken. Hier sind die Änderungen, die am 17. November auf dem PC und in der Zukunft auch auf der Xbox One eingefügt werden. Mit diesen Änderungen werdet ihr mehr AD erhalten und die AD-Preise sollten auf beiden Plattformen sinken:

  • +50% Astraldiamanten für Gameplay-Aktivitäten: Gewölbe, Gefechte, PvP und die wöchentlichen Quests, die wir in einem vorherigen Blog erwähnt haben.
    • Dies beinhaltet die Basisaktivitäten, tägliche Belohnungen und die tägliche Obergrenze für die möglichen Belohnungen für diese Aktivitäten (die Dinge, von denen Rhix spricht).
  • Die Obergrenze der Rohastraldiamanten, die täglich veredelt werden können, wird von 24.000 auf 36.000 erhöht.
  • Reduzierte Preise für Gefährten: Wir sind uns im Klaren darüber, dass Gefährten eine kostspielige Angelegenheit sein können. Wir wissen, dass es mit mehreren Gefährten mehr Spaß macht, aber das soll auch realistisch sein. Wir möchten, dass ihr in der Lage seid, eure Lieblingsgefährten in der Qualität aufzuwerten, anstatt ihn einfach für einen anderen lila Gefährten wegzuwerfen. Momentan ist dies so teuer, dass es kaum Sinn hat. Wir denken, dass es in Ordnung ist, dass die Aufwertung eines spezifischen Gefährten ihren Preis hat. Jedoch sollte dies nicht teurer sein, als wenn ihr einen brandneuen Gefährten (der aufgewerteten Qualitätsstufe) kauft. Daher nehmen wir hier einige Änderungen vor:
    • Reduzierte Preise für Gefährten aus dem Wundersamen Basar. Diese blauen Gefährten kosteten bisher zwischen 650.000 und 800.000 Astraldiamanten. Jetzt kosten sie alle 400.000 Astraldiamanten.
    • Maßgebliche Reduzierung der Preise für die Aufwertung von Gefährten niedrigerer Qualitätsstufen:
      • Weiß zu Grün: von 300.000 AD auf 50.000 AD reduziert
      • Grün zu Blau: von 500.000 AD auf 250.000 AD reduziert
      • Blau zu Lila: von 750.000 AD auf 500.000 AD reduziert
      • Lila zu Orange bleibt unverändert (1.000.000 AD).
  • Abschaffung eines Exploits: Es gab einen Exploit mit Ebenenstatuetten und Astralen Resonatoren (Gegenstände aus älteren Schatzladen), durch den massiv AD produziert werden konnte. Frühere Versuche, diesen Exploit auszumerzen, hatten nicht den gewünschten Effekt. Daher haben wir ihre Funktion grundlegend verändert. Sie gewähren weiterhin die gleiche Menge AD für Spieler, die den Exploit nicht anwenden. Der Exploit selber sollte jetzt nicht mehr möglich sein.

 

Wir hoffen, dass es euch diese Änderungen einfacher machen, die benötigte Menge AD zu erhalten, und dass ihr mehr Spaß beim Ausgeben habt. Wir werden die AD-Ökonomie (sowohl auf dem PC als auch auf der Xbox One) weiterhin im Auge behalten und dabei darauf achten, dass keine neuen Exploits entstehen und wofür ihr eure hartverdienten Astraldiamanten ausgebt. Wir planen, die Astraldiamanten-Preise weiterhin zu untersuchen – sind sie angemessen? Wenn ein Gegenstand von niemandem gekauft wird, sollte der Preis gesenkt werden? Sollten wir ihn entfernen, da ihn niemand haben will (zum Beispiel spielt die für AD erhältliche Ausrüstung mit Stufe 60 kaum eine Rolle im Spiel)? Oder ist es ein spezieller Gegenstand, der bleiben sollte, auch wenn er nicht von vielen Spielern verwendet wird? Auf lange Sicht möchten wir sicherstellen, dass die AD-Preise in den Kampagnen und in der Gildenfestung ein gesundes Maß erreichen.

Mit diesen Änderungen und unserem Plan, die Astraldiamanten und ihre Rolle in Neverwinter weiter unter Beobachtung zu stellen, sind wir weiterhin auf euer Feedback angewiesen. Bitte gebt uns euer Feedback in den Foren, auf Twitter, Reddit, etc. Wir möchten natürlich, dass es sowohl teure als auch sehr günstige Dinge gibt, die man sich mit AD kaufen kann. Aber dies soll so gestaltet sein, dass sich die Preise fair anfühlen, dass sich das Sparen lohnt und dass diese Ziele auch erreichbar sind.

Vielen Dank für eure anhaltende Unterstützung während wir die Quellen für Astraldiamanten und die AD-Preise weiter optimieren, um insgesamt die Ökonomie in Neverwinter zu verbessern.

Rob Overmeyer
Executive Producer

Zur Diskussion im Forum

 

 

Ihr wollt mehr Details, Bilder und Videos? Folgt Neverwinter auf Facebook für weitere exklusive Inhalte und folgt uns auf Twitter – twittert uns eure Fragen! Und abonniert unseren YouTube-Kanal für die neuesten Neverwinter-Videos.

 

neverwinter, nw-news, nw-launcher,

Neueste Beiträge Mehr

Alle Abenteurer, die gerne am PvP teilnehmen, dürfen sich in dieser Woche über 2× Ruhm freuen!
Weiterlesen
Verbessert Drachenjagdmodifikatoren mithilfe eines brandneuen Ereignisses!
Weiterlesen
Schnappt euch das limitierte Bündel mit 3 Partikeln der Verschmelzung!
Weiterlesen

hover media query supported