Diese Seite verwendet Cookies, um dein Browser-Erlebnis zu verbessern. Wenn du auf dieser Seite bleibst, stimmst du der Nutzung unserer Cookies zu. Mehr Informationen. Ausblenden
Du verwendest einen Webbrowser, der nicht unterstützt wird. Manche Features werden eventuell nicht korrekt angezeigt. Bitte schaue dir die >Liste der unterstützten Browser für die optimale Darstellung an. Ausblenden
Arc-Neuigkeiten
Artefakte

In Magic: Legends tragen das Deck des Spielers und die aktive Klasse stark zum einzigartigen Spielerlebnis bei. In Magic: Legends definiert sich die Spielweise eines Charakters aus mehreren Dingen: Deck, Klasse und Artefakte. Diese Kombination von Systemen erlaubt eine starke Anpassung der Spielweise eines Charakters, sodass jeder Spieler das Multiversum auf seine eigene Art verteidigen kann. Als wir Artefakte zum Spiel hinzufügten, mussten wir darauf achten, wie sie mit den anderen Spielelementen zusammenwirken, während wir ihre Wurzeln aus dem Kartenspiel beibehalten. Wir wollten die Essenz von Artefakten einfangen, die in einer Verstärkung der Decks liegt, und sie auf unsere Fantasie der Planeswalker übertragen.

In Magic: Legends erreichen wir dies, indem jeder Spieler eine Reihe von Artefakten ausrüsten kann. Diese Gegenstände existieren außerhalb des Decks, ähneln der Ausrüstung von anderen Spielen und verleihen den Charakteren dauerhafte Effekte. Spieler können drei verschiedene Typen von Artefakten freischalten: 
 

Kleine Artefakte

Dies sind kleine Schmuckstücke und Kuriositäten, die dem Charakter passive Stärkungen verleihen. Ein Spieler kann drei kleine Artefakte ausrüsten, um seinen Planeswalker zu verstärken. Ein Beispiel hierfür ist der Arkane Talisman, der auf Stufe 1 einen Bonus von +12,5 auf die Hilfsaufladerate bietet, was die Abklingzeit der Hilfsfähigkeit verringert.

Große Artefakte

Diese Art von Artefakt stellt etwas Mächtigeres dar und die Effekte spiegeln dies wider. Große Artefakte bieten passive Stärkungen und auslösbare Fähigkeiten, deren Effekte nach bestimmten Aktionen des Spielers aktiviert werden. Ein Spieler kann ein Deck auf einen dieser Effekte aufbauen oder Artefakte wählen, die zu seiner aktuellen Spielweise passen. Spieler können zwei große Artefakte ausrüsten. 

Ein Beispiel hierfür wäre der Dämonenvertrag, der auf Stufe 1 den Spieler beim Opfern einer beschworenen Kreatur um 10 % seiner Gesundheit heilt. Gleichzeitig erhält die stärkste Kreatur des Spielers 3 Sekunden lang große Macht.

Legendäre Artefakte

Der mächtigste Typ sind die legendären Artefakte. Sie ähneln den großen Artefakten, allerdings sind ihre Effekte auf dem Schlachtfeld und für das Deck des Spielers von enormer Wirkung. Ein Spieler kann nur ein legendäres Artefakt ausrüsten, daher sollte die Wahl auf eines fallen, das die Funktionsweise des Decks am besten ergänzt.

Wenn zum Beispiel ein Spieler mit den Rankenstiefeln auf Stufe 1 einen Kreaturenzauber wirkt, fügt er allen Gegnern zwischen ihm und seinen aktuellen Kreaturen 25 Schaden zu. Betroffene Gegner werden anschließend 0,25 Sekunden lang festgehalten.

 

Artefakte sammeln und aufwerten


Im Gegensatz zu Zaubersprüchen, die freigeschaltet und mit mehreren Zaubersplittern aufgewertet werden, ist jedes Artefakt einzigartig und zufällige Beute aus Reliktschätzen, die es im gesamten Multiversum zu finden gibt. Einige Artefakte lassen sich auch im Reich des Spielers herstellen, ein Spielelement, das wir in der nächsten Woche vorstellen werden. Jeder Reliktschatz hat die Chance, entweder ein Artefakt freizuschalten oder Reliktfragmente zu gewähren. Reliktfragmente gibt es in vier Seltenheitsstufen – gewöhnlich, ungewöhnlich, selten und mythisch – und dienen zur Aufwertung von Artefakten. 

Die Stufenaufwertung eines Artefakts erhöht die Wirksamkeit dessen Stärkungen und Fähigkeiten. Mit zunehmender Artefaktstufe erhöht sich auch die erforderliche Seltenheitsstufe der Aufwertungsmaterialien. Dadurch enthalten Reliktschätze zwar nicht immer ein neues Artefakt, aber stets etwas Nützliches für den Spieler. Auf bestimmten Stufenrängen werden für einige Artefakte außerdem auch neue Fähigkeiten freigeschaltet.

 

Synergien


Die letzte freischaltbare Fähigkeit von großen oder legendären Artefakten ist die Synergie. Diese Fähigkeiten haben keine direkte Wirkung, vielmehr erlauben sie dem Spieler, die auslösbare Fähigkeit ihres Artefakts auf die Zusammensetzung ihres Decks abzustimmen. Eine ausgelöste Fähigkeit kann zum Beispiel einen Effekt besitzen, der bei der Beschwörung einer Kreatur aktiviert wird. Die Synergie könnte nun diesen Effekt für jede Hexerei im Deck des Spielers verstärken. Dadurch kann der Spieler den Effekt des Artefakts entweder häufiger, aber schwächer oder seltener, aber stärker einsetzen. Den richtigen Mittelweg zu finden, ist dem Spieler überlassen.

Artefakte erfüllen Magic: Legends mit dem Geist des berühmten Kartenspiels und fügen einen weiteren Weg der Charakterentwicklung hinzu. Zahlen, Bezeichnungen und Details können sich in dieser Entwicklungsphase zwar noch ändern, doch wir hoffen, dass dieser Einblick auf die Artefakte verständlich gemacht hat, wie sie das Spielerlebnis noch weiter verbessern. 

Wir freuen uns darauf, euch nächste Woche mehr Details über Reiche zu präsentieren! Behaltet in der Zwischenzeit Twitter und Facebook für die aktuellsten Neuigkeiten im Auge und besucht unseren offiziellen Discord-Server, um mit den Entwicklern und anderen Fans zu chatten!
 

von Matt Campbell (System Designer) und Winter Mullenix (Senior Community Manager) 


 

TEILEN
VERFASST VON
Apr 16th, 2020
08:55

hover media query supported