Diese Seite verwendet Cookies, um dein Browser-Erlebnis zu verbessern. Wenn du auf dieser Seite bleibst, stimmst du der Nutzung unserer Cookies zu. Mehr Informationen. Ausblenden
Du verwendest einen Webbrowser, der nicht unterstützt wird. Manche Features werden eventuell nicht korrekt angezeigt. Bitte schaue dir die >Liste der unterstützten Browser für die optimale Darstellung an. Ausblenden
Arc-Neuigkeiten
Der Kampf im Multiversum, Teil II – Taktischer Kampf

Willkommen zu "Der Kampf im Multiversum, Teil 2!" Falls ihr den gestrigen Blog verpasst habt, dann lest schnell nach, wie der Strategische Deckbau in Magic: Legends funktionert. Mehrere Elemente bauen auf der Grundlage des strategischen Deckbaus und den Zaubersprüchen auf, um im Spiel ein taktisches Kampferlebnis zu erhalten: 

 

Die zufällige Hand  


Das System der zufälligen Hand ist wahrscheinlich das primäre Erkennungsmerkmal von Magic: Legends und unterscheidet es von anderen Spielen des Genres. Im Gegensatz zu anderen ARPGs mit festen Aktionsleisten, erhalten Spieler eine Hand mit vier Zaubersprüchen, die zufällig aus dem erstellten Deck mit 12 Karten gezogen werden. Nach dem Einsatz eines Zauberspruchs wird ein neuer zufälliger Zauberspruch aus dem Deck gezogen. Somit werden Spieler im Kampf stets alle Zaubersprüche ihres Decks einsetzen. Die natürliche Dynamik dieses Systems erfordert schnelles Denken und Handeln, um sich an die ständig ändernden Situationen anzupassen.  

Zusammen mit dem Deckbau ebnet dies den Weg für mächtige und aufregende Zauberkombinationen, die mit einem traditionelleren Rotationssystem nicht möglich wären. Es gibt vielleicht eine 3-Zauber-Kombo, die unglaublich stark ist, aber die Unwahrscheinlichkeit dieser Kombo erlaubt ihre Existenz, ohne die allgemeine Spielbalance zu gefährden. 

 

Das Manasystem  


Mana ist die primäre Ressource für den Kampf in Magic: Legends und ähnelt der Spielweise von Magic: The Gathering. Jeder Zauberspruch besitzt Manakosten, die für jeden Zauberspruch verschieden sein können. Ein mächtigerer Zauberspruch ist nicht unbedingt besser, denn der Spieler muss auch das Mana besitzen, um ihn einsetzen zu können. Dadurch können Spieler unterschiedliche und wirkungsvolle Kampfstile entwickeln. Verwendet große und starke Kreaturen mit mächtigen Zaubern für ein langsames aber überwältigendes Deck oder wählt günstige und kleine Kreaturen mit schwachen Zaubern für ein schnelles und aggressives Deck. Alternativ lassen sich beide Extreme zu einem ausgeglichenen und vielseitigen Deck kombinieren.  

Mana füllt sich mit der Zeit wieder auf, bis zu 12 Mana aus den Manafarben des aktuellen Decks. Ein Spieler kann einen Zauberspruch einsetzen, sobald er das Mana dafür besitzt, oder es für eine Kombo aufheben. Das Wissen, wann man Mana zurückhält oder es einsetzt, macht einen mächtigen Planeswalker aus. 

 

Manawoge und Funkenkräfte  


Das Funkenmeter ist ein weiteres dynamisches Element des Kampfsystems. Während der Kämpfe wird sich neben der Manaleiste ein Funkenmeter füllen. Funkenenergie baut sich viel langsamer als Mana auf, ist aber eine äußerst wertvolle Ressource, die für zwei verschiedene Effekte verwendet werden kann:

Manawoge ist ein Modus, der mit einem Teil des Funkenmeters aktiviert werden kann, um die Manaregeneration für kurze Zeit deutlich zu erhöhen. Dadurch kann der Spieler eine Reihe von Zaubersprüchen wirken, die normalerweise zu manaintensiv wären. Diese Fähigkeit ist besonders bei schwierigen Gegnern sehr nützlich. 

Funkenkräfte sind einzigartige und ultimative Klassenfähigkeiten, die für kurze Zeit äußerst mächtige Fähigkeiten freischalten. Diese Fähigkeiten sind die mächtigsten Kräfte eines Planeswalkers – die meisten kosten ein volles Funkenmeter und sollten nur in den gefährlichsten Situationen eingesetzt werden.

 

Fokus auf Entscheidungen


Alles, was wir für Magic: Legends entwickeln, unterstützt die Idee des strategischen Deckbaus – von Zaubersprüchen, über Klassen und Gegner, bis hin zur Umgebung. Während wir die Sammlung an Zaubersprüchen von hunderten zu vielleicht tausenden erweitern, möchten wir die Identitäten der Farben vertiefen und den Fokus auf Entscheidungen für jeden Zauberspruch im Deck verstärken. Egal ob rasanter Zauberkünstler, Anführer einer gigantischen Armee von Dienern, Unterstützer für riesige Kreaturen, Drahtzieher auf dem Schlachtfeld oder etwas völlig anderes, unser Ziel ist es, jedem Spieler die Möglichkeit zu geben, einen ultimativen und einzigartigen Planeswalker zu erschaffen.

Von Tradd Thompson, Systems Designer, & Winter Mullenix, Senior Community Manager
 


 

TEILEN
VERFASST VON
Apr 3rd, 2020
09:00

hover media query supported