Afin d'améliorer votre expérience de navigation, ce site utilise des cookies. En continuant à naviguer sur Arc Games, vous consentez à utiliser nos cookies. Obtenir plus d'informations Supprimer
Votre navigateur n'est pas supporté. Certaines fonctionnalités peuvent ne pas fonctionner correctement. Veuillez consulter la liste des navigateurs supportés pour une expérience optimale. Supprimer

Star Trek Online

Änderungen an den Schweren PvE-Wartelisten

Par Nevandon
jeu. 26 mars 2015 04:25:25 PDT

Als Teil unserer stetigen Beobachtungen der Belohnungen in Star Trek Online haben wir uns jene Systeme genauer angeschaut, die euch die begehrten Gegenstände gewähren. Bei diesen Untersuchungen ist uns aufgefallen, dass einige Schwere PvE-Wartelisten nicht herausfordernd und gleichzeitig einfach genug sind, um sie auch ohne bestimmte Ausrüstung und Fertigkeiten bewältigen zu können.

Es wurden mögliche Korrekturen besprochen, um die Schwierigkeit der Schweren Wartelisten zu verringern. Aber diese Feinabstimmung ist ein iterativer Vorgang, der nicht zwingend beim ersten Versuch gelingt, daher wollten wir eine Lösung für die derzeitige Situation finden. Spieler fühlen sich in ihrem Fortschritt blockiert, weil sie keine Elite-Rufmarken und/oder Sehr seltene Handwerksmaterialien bekommen, die nur in den Schweren und Elite-Wartelisten zu finden sind.

Deswegen werden wir ein neues System für den Fortschritt in PvE-Wartelisten versuchen. Ab diesen Donnerstag, den 26. März, wird die Rettung im Azure-Nebel (Schwer) überarbeitet, um dieses neue System zu testen. Wenn alles gut verläuft und angenommen wird, werden wir die restlichen PvE-Wartelisten ebenfalls anpassen.

Schwere vs. Normale Schwierigkeit

Die erste Änderung, die wir planen, ist die Einführung einer gleichen Basisbelohnung für alle Schwierigkeitsgrade einer Warteliste. Das bedeutet, wenn ihr für die Befreiung von 5 freundlichen NSCs auf Normal 5 Marken erhaltet, dann bekommt ihr auf Schwer ebenfalls 5 Marken (derzeit erhaltet ihr hierfür mehr Marken auf Schwer).

Allerdings möchten wir natürlich, dass Schwere PvE-Wartelisten mehr Belohnungen gewähren als Normale PvE-Wartelisten. Um dies zu erreichen, verschieben wir den oben genannten Belohnungsunterschied zu den Belohnungen für die Optionalen Missionsziele. Das bedeutet, wenn ihr für einen optionalen Boss auf Normal 5 Marken erhaltet, dann bekommt ihr für den gleichen Boss auf Schwer nun 10 Marken.

Dies führt uns zu unserer letzten und vielleicht wichtigsten Änderung – Schwere PvE-Wartelisten werden nicht länger fehlschlagen, wenn man die Missionsziele, die früher auf Normal Optionale Ziele waren, verfehlt. Diese Missionsziele bleiben auch auf Schwer optional, aber werden wie gesagt mehr Belohnungen gewähren (um ihrer erhöhten Schwierigkeit zu entsprechen). Das heißt, selbst wenn die Optionalen Missionsziele angepasst werden müssen, weil sie zu schwer sind (was wir noch vorhaben), dass ihr in euren Ruffraktionen und Fachbereichen weiter voranschreiten könnt.

Es ist immer noch möglich, in einer Warteliste zu versagen. Diese Niederlagebedingungen beschränken sich auf Abfragen, ob Spieler auch wirklich versuchen, die Warteliste zu beenden oder ob sie nur in einer Situation festhängen, in der sie nicht mehr gewinnen können. Im Moment planen wir für diese Bedingungen eine Form von Timer für den Abschluss der gesamten Warteliste (dieser Timer soll keine echte Herausforderung darstellen), um sicherzugehen, dass zumindest etwas Fortschritt erzielt wurde. Wir erwarten nicht, dass viele Spieler mit diesen Niederlagebedingungen in Kontakt kommen werden. In einigen Fällen werden diese Bedingungen auch für den Normalen Schwierigkeitsgrad gelten.

Wir ziehen auch Änderungen an den Elite-PvE-Wartelisten in Betracht, aber die Änderungen an den Schweren Wartelisten haben derzeit Priorität.

Rettung im Azure-Nebel – Updates

Es wurden viele Änderungen an der Normalen und der Schweren Version dieser PvE-Warteliste vorgenommen. Nicht nur, um unsere geplanten Änderungen für die Schweren Wartelisten zu testen, sondern auch um die Wartelisten verständlicher und interessanter zu machen.

  • Jeder Punkt für gerettete Schiffe ist nun 1 Marke wert. Zuvor basierte diese Warteliste auf Abständen von 5 Punkten (die Rettung von Schiffen im Wert von 10 bis 14 Punkten gewährten stets die gleiche Belohnung). Gerettete Schiffe gewähren nach wie vor die gleiche Punktzahl.
  • Optionales Ziel, Schritt 1: Rettet innerhalb von 5 Minuten Schiffe im Wert von 10 Punkten. Dieser Schritt startet kurz nach Missionsbeginn und wird den derzeitigen optionalen Schritt von 3 Schiffen in 3 Minuten ersetzen. Der Abschluss dieses Optionalen Missionsschrittes gewährt 5 Marken auf Normal und 10 Marken auf Schwer.
  • Optionales Ziel, Schritt 2: Rettet innerhalb von 4 Minuten Schiffe im Wert von 10 Punkten. Dieser Schritt wird ungefähr nach der ersten Hälfte der Mission beginnen. Der Abschluss dieses Optionalen Missionsschrittes gewährt 5 Marken auf Normal und 10 Marken auf Schwer.
  • Fehlschlag der Mission: Spieler müssen mindestens 1 Schiff retten. Diese Bedingung wird alle Schwierigkeiten scheitern lassen.

 

Wie oben erwähnt, dient Rettung im Azure-Nebel als Versuchsobjekt für weitere Systemänderungen, die wir einführen werden, sobald wir mit den Änderungen und euren Reaktionen zufrieden sind. Da jede Warteliste unterschiedlich ist, müssen wir weitere Testfälle erarbeiten, um sicherzustellen, dass alle Aspekte des neuen Systems berücksichtigt wurden.

Wir freuen uns auf euer Feedback zu diesen Änderungen.

 

Charles Gray

Lead Content Designer

Star Trek Online

 

 

Zur Diskussion im Forum

sto-news, star-trek-online, sto-launcher,

Les plus récentes Voir plus

Les packs de R&D seront offerts aux comptes durant la semaine du 12 décembre 2016, donc si vous ne les recevez pas immédiatement, pas de panique !
Lire la suite
Consultez nos notes de mise à jour pour connaître les derniers changements apportés à Star Trek Online.
Lire la suite
Le capitaine Ezri Dax observait la base stellaire Deep Space K-13 sur son écran tandis que l'U.S.S Aventine approchait de cette relique d'une autre époque.
Lire la suite

hover media query supported