Diese Seite verwendet Cookies, um die Browser-Erfahrung zu verbessern. Durch das weitere Browsen auf Arcgames akzeptierst du unsere Cookies. Mehr Informationen. Ausblenden
Du verwendest einen Webbrowser, der nicht unterstützt wird. Manche Features werden eventuell nicht korrekt angezeigt. Bitte schaue dir die >Liste der unterstützten Browser für die optimale Darstellung an. Ausblenden

Star Trek Online

Staffel 7 Dev Blog #6

Von Fero
Fr 19 Okt 2012 23:00:46 PDT

Chaos im Romulaner-Raum
 

 
Quellen aus dem Romulaner-Raum haben bestätigt, dass der neue Romulaner-Senat gescheitert ist und in zahlreichen ehemaligen Kolonien Kämpfe ausgebrochen sind. "Es ist schlimmer als in den Zeiten, bevor die Kaiserin den Thron an sich riss", sagte eine anonyme Quelle. "Ohne Sela, die alles zusammenhält, strebt jeder nach Macht." Spione der Sternenflotte sahen Kaiserin Sela das letzte Mal an Bord ihres Flaggschiffs. Das Schiff, die I.R.W. Leahval, wurde seit mehreren Wochen nicht mehr gesehen. Unbestätigte Berichte besagen, dass das Schiff von einer Art Aliengerät "mitgenommen" wurde. Die Föderation hat außerdem erfahren, dass mindestens drei Fraktionen von Senatoren versuchen, die Kontrolle des Imperiums an sich zu reißen. Auf den Straßen der Hauptstadt Selas auf Raptor III sind Kämpfe ausgebrochen und bewaffnete Banden beanspruchen Teile der Stadt als "Territorium" für ihre Fraktion. Es ist bislang unsicher, welche Fraktion die Unterstützung des Militärs oder der Tal Shiar erhält, auch wenn einige vereinzelte Schiffe Senator Harmien ihre Unterstützung zugesichert haben. "Keine Fraktion wird den Titel des Praetors ohne Hilfe des Militärs an sich nehmen können und ich sehe nicht, dass die Flotten einem Senator folgen werden", sagte Anthony Rice, Professor der Politikwissenschaften der Universität von Alpha Centauri. "Was wir hier sehen ist der entgültige Untergang des Romulanischen Sternenimperiums, wie wir es kennen." "Ich denke, dass die Romulaner als Spezies überleben werden, aber ihre politische Struktur wird sich grundsätzlich verändern", sagte ein Offizier der Sternenflotten zum Nachrichtendienst der Föderation. "Wir sind an die Oberste Direktive gebunden und dürfen daher die Kämpfe nicht unterbinden. Wenn jedoch die Chance besteht, den Romulanern zu helfen ohne Entscheidungen für sie zu treffen, wird die Sternenflotte dies sicher tun." Immerhin gibt es eine Gruppe Romulaner, die eine Änderung wünscht, ohne Gewalt anzuwenden. "Es gibt zu wenig Romulaner, um Kämpfe zwischen ihnen zu erlauben", sagte D'tan, Leiter der 
Wiedervereinigungsbewegung, die seit Jahrzehnten daran arbeitet, die Romulaner und Vulkanier wieder zu vereinen. "Was wir brauchen, ist die Ablehnung der Geheimnis- und Betrugskultur, die uns zu lang regiert hat. Wir müssen unseren Feinden die Hand reichen und sie zu Freunden machen. Wichtiger jedoch ist, dass wir eine neue Welt finden. Unsere Heimat ist verloren. Wir können nicht länger in Erinnerungen schwelgen. Wir müssen einen neuen Heimatplaneten für ein Leben in Frieden finden." Wir werden euch informieren, sobald neue Informationen über die Situation bekannt sind.

sto-news, star-trek-online, sto-season-7,

Neueste Beiträge Mehr

Erhaltet beim Ausgeben von ZEN kostenlose F&E-Pakete und damit die Chance ein Spezialausrüstungspaket – Klasse-6-Promoschiff zu erhalten.
Weiterlesen
Gute alte Zeit – Bei Abschluss dieses Projekts wird altmodische Ausrüstung in der Nachrüstungstechnikeinrichtung ausgestellt.
Weiterlesen
Schaut euch die aktuellen Änderungen in Star Trek Online in unseren neuesten Patch Notes an.
Weiterlesen

hover media query supported