Diese Seite verwendet Cookies, um die Browser-Erfahrung zu verbessern. Durch das weitere Browsen auf Arcgames akzeptierst du unsere Cookies. Mehr Informationen. Ausblenden
Du verwendest einen Webbrowser, der nicht unterstützt wird. Manche Features werden eventuell nicht korrekt angezeigt. Bitte schaue dir die >Liste der unterstützten Browser für die optimale Darstellung an. Ausblenden

Neverwinter

Dev-Blog: Füttert die Bestie!

Von Fero
Fr 03 Jul 2015 01:00:00 PDT

In diesem Beitrag sehen wir uns die Vorräte der Gilde genauer an. Wenn ihr noch nicht den Blog „Der Bau eurer eigenen Gildenfestung“ gelesen habt, solltet ihr dies zunächst tun, da ihr dort eine allgemeine Übersicht findet, sowie weitere Informationen, warum die Gildenvorräte wichtig sind. 

Die Vorräte sind Dinge, die eure Gilde für den Ausbau eurer Festung braucht. Eure Festung benötigt drei verschiedene Kategorien Ressourcen, zu denen die Spieler unterschiedliche Dinge beitragen können. Unzählige Gegenstände, die sich bei euren Abenteuern in Neverwinter im Inventar ansammeln, können der Gilde gespendet werden, zum Beispiel Verzauberungen, Ausrüstung, Kampagnenwährungen und Astraldiamanten.

Die erste Kategorie - Ressourcen - beinhaltet die Grundmaterialien für die Produktionsgebäude der Gilde sowie eine neue Art von Gegenständen, die Scherben der Macht*. Diese erhaltet ihr von Heldenhaften Begegnungen und für den Abschluss von Quests, die euch ein NSC in der Festung gegeben hat.

Die zweite Kategorie - Schätze - beinhaltet die verschiedenen Währungen, die ihr in den vier Kampagnen von Neverwinter erhalten könnt, sowie vier neue Gegenstände, die ihr für den Abschluss besonderer Quests in der Festung erhaltet.

Die dritte Kategorie beinhaltet Ausrüstung, Edelsteine, Gold und Astraldiamanten -  im Prinzip alles, was sich im Laufe des Spiels ansammelt. Dies gibt Spielern eine Alternative dazu, unerwünschte Ausrüstung einfach wegzuwerfen oder für Gold zu verkaufen.

Die Vorräte der Gilde werden in einem großen steinernen Gebäude neben der Gildenhalle aufbewahrt. Der Wächter über alle Vorräte ist ein großer zahnloser Mimiker, der all eure Spenden gierig herunterschlingt. Wenn ihr mit dem Mimiker interagiert, wird das Menü geöffnet, in dem ihr sehen könnt, welche Ressourcen für die momentan geplante Struktur benötigt, und welche Gegenstände in eurem Inventar gespendet werden können.

In diesem Menü könnt ihr ganz einfach die Ressourcenkategorie auswählen, für die ihr spenden wollt, und es werden euch die Gegenstände aus eurem Inventar angezeigt, die für diese Kategorie zählen. Durch das Spenden von Gegenständen erhaltet ihr Gildenmarken, die Menge hängt vom Wert der gespendeten Gegenstände ab. Wenn ihr also einen Gegenstand von ungewöhnlicher Qualität spendet, erhaltet ihr weniger Gildenmarken, als wenn die Qualität episch wäre. Alle gespendeten Gegenstände werden unwiderruflich in Ressourcen für die Gilde umgewandelt, also wählt eure Spende mit Bedacht.

Jedes Gildenmitglied kann durch Spenden zu den Zielen beitragen, aber nur die Anführer (oder jene mit den entsprechenden Rechten) können diese Ziele bestimmen. Wenn das Ziel erreicht wurde, können sich die Gildenanführer zur Parzelle begeben und den Bau beginnen. Die Aufwertung der Gildenhalle dauert recht lange, normale Strukturen werden jedoch schneller gebaut und verbessert. Sobald der Bau gestartet ist, können die Gildenanführer ein neues Ziel setzen, zu dem die Mitglieder der Gilde beitragen können.

Wenn eure Gilde die Festung weiter ausbaut, werden auch die Ressourcenkosten für die Aufwertung von Gebäuden ansteigen. Es gibt ein Limit, wie viel von jeder Ressourcenkategorie eure Gilde aufbewahren kann. Um diese Kapazität zu vergrößern, müsst ihr die Gildenhalle aufwerten. Die Gildenanführer werden abwechselnd neue Gebäude und die Aufwertung der Gildenhalle anordnen müssen, damit die Festung effizient ausgebaut wird, während sich die Mitglieder im Spiel auf die Inhalte konzentrieren sollten, bei denen sie die Ressourcen erhalten, die die Gilde als nächstes benötigt.

Indem ihr als Gildenmitglieder zusammenarbeitet und für die Ziele spendet, erhaltet ihr Zugang zu einzigartigen neuen Ausrüstungen und Segen, während eure Festung immer größer und wehrhafter wird.

Wir sind schon sehr gespannt, wie die Spieler mit den Vorräten und der Festung interagieren werden. Haltet die Augen offen nach weiteren Beiträgen zu Neverwinter: Strongholds, zum Beispiel die Ankündigung, wann es auf dem Preview-Server Einzug halten wird.

Simon Lucas
Staff Content Designer

 

Ihr wollt mehr Details, Screenshots und Videos sehen? Folgt Neverwinter auf Facebook für weitere exklusive Inhalte und folgt uns auf Twitter – twittert uns eure Fragen! Und abonniert unseren YouTube-Kanal für die neuesten Neverwinter-Videos.

 

neverwinter, nw-news, nw-launcher, nw-strongholds,

Neueste Beiträge Mehr

Egal ob ihr euch weiterentwickeln oder euren nützlichen Abenteurervorräte aufstocken möchtet, diese Woche seid ihr in Neverwinter in guten Händen!
Weiterlesen
Abenteurer, hier sind die neuesten Neverwinter Patch Notes.
Weiterlesen
Das Winterfest von Simril kehrt nach Neverwinter zurück!
Weiterlesen

hover media query supported