Diese Seite verwendet Cookies, um die Browser-Erfahrung zu verbessern. Durch das weitere Browsen auf Arcgames akzeptierst du unsere Cookies. Mehr Informationen. Ausblenden
Du verwendest einen Webbrowser, der nicht unterstützt wird. Manche Features werden eventuell nicht korrekt angezeigt. Bitte schaue dir die >Liste der unterstützten Browser für die optimale Darstellung an. Ausblenden

Neverwinter

[Guide] Berufe

Von Jahneira
Fr 29 Nov 2013 15:00:06 PST


 

Berufe spielen in jedem MMO eine wichtige Rolle und bei Neverwinter ist das nicht anders. Mit ihnen könnt ihr euren Charakter ausstatten, einzigartige Gegenstände verbessern, verrückte Tränke mit wunderbaren Effekten brauen oder euren Geldbeutel mit Astraldiamanten auffüllen.
 

 

Das Berufssystem in Neverwinter basiert auf Arbeitskräften, die für euch die harte Arbeit erledigen und wisst ihr was? Die Belohnungen bringen sie zu euch nach Hause, während ihr gerade questet und Monster am anderen Ende Faerûns abschlachtet! Ist das nicht toll? Schauen wir uns zunächst einmal die verschiedenen Berufe an und gehen dann später genauer auf die Details ein:
 

 

Berufe:

In Neverwinter stehen euch 8 Berufe zur Auswahl. Bei der Veröffentlichung des Spiels waren es noch 5, aber wir haben immer mehr Möglichkeiten hinzugefügt und es kommen zukünftig noch viele weitere hinzu! Jeder Beruf ist normalerweise für 1 oder 2 Klassen ausgelegt, nur Alchemie und Führung sind für alle sinnvoll.
 

Alchemie: In der Alchemie werden seltene Zutaten verarbeitet und daraus mächtige Tränke gebraut. Hierzu bedarf es Rezepte und wagemutige Experimente, um so neue mögliche Kombinationen für stärkere Tränke zu entdecken. Alternativ könnt ihr euch auch modisch austoben: Der Beruf ermöglicht es euch, Farbstoffe herzustellen, mit denen ihr eurem Outfit das gewisse Etwas verleihen könnt. Alchemie kann als sekundärer Beruf ziemlich hilfreich sein, da ihr später ungewöhnliche und seltene Materialien herstellen könnt, die für andere Berufe benötigt werden.
  

 

Gegenstandstypen: Tränke, Farbstoffe, Berufsmaterialien.

 

Geeignet für: Alchemie ist 
für jede Klasse sinnvoll.
 

 

Fortschritt:

Das Aufleveln der Alchemie unterscheidet sich von anderen Berufen. Die meisten Aufgaben belohnen euch nicht mit Erfahrung sondern mit „Allgemeinem Alchemiewissen“, wenn sie erfolgreich abgeschlossen wurde oder mit einem Instabilen Trank, der unbekannte Nebeneffekte beim Verzehr hervorruft. Diese können guter oder schlechter Natur sein! Sobald ihr ausreichend „Allgemeines Alchemiewissen“ beisammen habt, könnt ihr die „Alchemieforschung“ starten und steigt nach Abschluß ein Level auf.
 

 

Arbeiter:

  • Apotheker
  • Mixologe
  • Assistent des Alchemisten
  • Alchemist
  • Alchemisten-Meister
  • Alchemisten-Großmeister

 

 
Seltene Materialien:

  • Arkaner Kristall
  • Arkane Scherbe
  • Unheimlicher Kristall sind die seltenen Materialien für hochwertige Alchemieaufgaben.

 

Kunsthandwerk: Mit Hilfe des Kunsthandwerks könnt ihr Waffen, genauer gesagt magische Sphären und heilige Symbole für den Taktischen Magier bzw. den Glaubenskleriker, herstellen. Kunsthandwerk wurde mit dem ersten Modul, „Fury of the Feywild“, dem Spiel hinzugefügt. Bildhauer und Kunsthandwerker stehen euch hier für Aufgaben bereit. Gewöhnliche Aufgaben werden über eine Liste an eure Arbeiter verteilt, je nachdem wie weit ihr fortgeschritten seid und besondere, einzigartige Aufgaben rotieren jede Stunde.
 

 

Gegenstandstypen: Waffen für den Taktischen Magier und den Glaubenskleriker.
 

 

Geeignet für: Glaubenskleriker, Taktischer Magier
 

 

Fortschritt: Kunsthandwerk weist das gewöhnliche Fortschrittssystem auf: Jede Aufgabe benötigt Zeit und Materialien, um abgeschlossen zu werden. Sobald eine Aufgabe abgeschlossen wurde, erhaltet ihr Erfahrung in diesem Beruf und sobald ihr genügend davon gesammelt habt, steigt ihr auf.
 

 

Arbeiter:

  • Bildhauer
  • Graveur
  • Assistent des Architekten
  • Architekt
  • Kunsthandwerk-Meister
  • Kunsthandwerk-Großmeister.

 

 
Seltene Materialien:

  • Arkaner Kristall
  • Arkane Scherbe
  • Unheimlicher Kristall
  • und Drachenei sind die seltenen Materialien für hochwertige Kunsthandwerkaufgaben.

 

Führung: Führung ist wohl der nützlichste Beruf, den es in Neverwinter gibt: 
Ihm liegt Söldnerarbeit zu Grunde, die euch reich belohnen wird. Gold, Astraldiamanten und Erfahrung: Führung ist das Rückgrat des Krieges! Es stellt eine tolle Möglichkeit dar, einfach Erfahrung zu sammeln und euch mit Barem einzudecken, während ihr spielt. Zudem werden euch Verbrauchsgüter wie Tränke oder Altare als Belohnung angeboten: stets hilfreich, während man die Wildnis durchkämmt!
 

 

Gegenstandstypen: Erfahrung, Gold, Astraldiamanten und Verbrauchsgüter.
 

 

Geeignet für: Jeden, denn Führung ist nicht auf eine Klasse speziell ausgerichtet. Auf hoher Stufe wird es zu einer ertragreichen Quelle von Astraldiamanten.
 
Fortschritt: Führung weist das gewöhnliche Fortschrittssystem auf: Jede Aufgabe benötigt Zeit und Materialien, um abgeschlossen zu werden. Sobald eine Aufgabe abgeschlossen wurde, erhaltet ihr Erfahrung in diesem Beruf und sobald ihr genügend davon gesammelt habt, steigt ihr auf.
 

 

Arbeiter:

  • Söldner
  • Wächter
  • Fußsoldat
  • Waffennarr
  • Abenteurer
  • Held

 

 
Seltene Materialien:

  • Karte der Region
  • Förderrecht
  • Belagerungsantrieb
  • und Mal der Dankbarkeit sind die Materialien für hochwertige Führungsaufgaben.

 
 

Lederarbeit: Für Lederarbeit benötigt man in erster Linie – und wer hätte das gedacht!? – Leder! Es eignet sich für die nicht ganz so stark gepanzerten Klassen. Mit ihr stattet ihr euren Charakter mit besserer Panzerung aus und stellt Hemden und Hosen her, die eure Stats mit einem passiven Bonus versehen. Natürlich könnt ihr auch Lederrüstung herstellen, sodass euer Schurke stets modisch sowie effizient gekleidet ist. Viele Komponenten gibt es in M'tari Prin'tals Laden, der sich im Marktplatz der Sieben Sonnen der Protector's Enclave befindet, käuflich zu erwerben.
 

 

Gegenstandstypen: Hemd und Hose, Lederrüstung
 

 

Geeignet für: Trickserschurken, nur sie ziehen einen wirklichen Vorteil aus dem Beruf.
 

 

Fortschritt: Lederarbeit weist das gewöhnliche Fortschrittssystem auf: Jede Aufgabe benötigt Zeit und Materialien, um abgeschlossen zu werden. Sobald eine Aufgabe abgeschlossen wurde, erhaltet ihr Erfahrung in diesem Beruf und sobald ihr genügend davon gesammelt habt, steigt ihr auf.
 

 

Arbeiter:

  • Kürschner
  • Gerber
  • Lederer-Gehilfe
  • Lederarbeiter
  • Lederer-Meister
  • Lederer-Großmeister.

 

 
Seltene Materialien:

  • Arkaner Kristall
  • Arkane Scherbe
  • Unheimlicher Kristall
  • und Drachenei sind die Materialien für hochwertige Lederaufgaben.

 
 

Kettenschmieden:
 
Kettenschmieden konzentriert sich auf mittelschwere Panzerung, nicht ganz so leicht wie Leder, aber auch nicht so schwer die des Plattenschmiedens. Sie bieten guten Schutz und auch hier wartet besondere Rüstung auf euch: Kettenhemden und Kettenhosen gewähren passive Boni für euren Charakter. Spielt ihr einen Kleriker in eurer Gilde oder einen Zweihandwaffenkämpfer, der sich in die Schlacht stürzt? Dann vergesst eure Panzerung nicht: ein toter Abenteurer hilft in Neverwinter niemandem weiter! Viele Komponenten gibt es in M'tari Prin'tals Laden, der sich im Marktplatz der Sieben Sonnen der Protector's Enclave befindet, käuflich zu erwerben.
 

 

Gegenstandstypen: Kettenhemd und Kettenhose, Kettenrüstung
 

 

Geeignet für: Glaubenskleriker und Zweihandwaffenkämpfer
 

 

Fortschritt: Kettenschmieden weist das gewöhnliche Fortschrittssystem auf: Jede Aufgabe benötigt Zeit und Materialien, um abgeschlossen zu werden. Sobald eine Aufgabe abgeschlossen wurde, erhaltet ihr Erfahrung in diesem Beruf und sobald ihr genügend davon gesammelt habt, steigt ihr auf.
 

 

Arbeiter:

  • Goldsucher
  • Schmied
  • Kettenschmied-Gehilfe
  • Kettenschmied
  • Kettenschmied-Meister
  • Kettenschmied-Großmeister.

 

 
Seltene Materialien:

  • Arkaner Kristall
  • Arkane Scherbe
  • Unheimlicher Kristall
  • und Drachenei sind die Materialien für hochwertige Kettenschmiedenaufgaben.

 

Plattenschmieden: Schwere Panzer, Platten und Eisen bieten den bestmöglichen Schutz und mit diesem Beruf stellt ihr sie selbst her. Der Beschützende Kämpfer profitiert ungemein von diesem Beruf und stellt so sicher, dass er eine Menge einstecken kann. Viele Komponenten gibt es in M'tari Prin'tals Laden, der sich im Marktplatz der Sieben Sonnen der Protector's Enclave befindet, käuflich zu erwerben.
 

 

Gegenstandstypen: Plattenhemd und Plattenhose, Plattenrüstung
 

 

Geeignet für: Beschützender Kämpfer
 

 

Fortschritt: Plattenschmieden weist das gewöhnliche Fortschrittssystem auf: Jede Aufgabe benötigt Zeit und Materialien, um abgeschlossen zu werden. Sobald eine Aufgabe abgeschlossen wurde, erhaltet ihr Erfahrung in diesem Beruf und sobald ihr genügend davon gesammelt habt, steigt ihr auf.
 

 

Arbeiter:

  • Bergarbeiter
  • Schmied
  • Plattenschmied-Gehilfe
  • Plattenschmied-Meister
  • Plattenschmied-Großmeister.

 

 
Seltene Materialien:

  • Arkaner Kristall
  • Arkane Scherbe
  • Unheimlicher Kristall
  • und Drachenei sind die Materialien für hochwertige Plattenschmiedenaufgaben.

 
 

Schneidern: Wer gut mit Nadel und Faden umgehen kann und auf verzauberte Stoffe steht, wird im Schneidern seine Passion finden. Stoffrüstung bietet am wenigsten Schutz, gewährt jedoch die besten Boni. Wollt ihr die arkane Kunst meistern? Dann ist das Schneiderhandwerk genau richtig für euch! Viele Komponenten gibt es in M'tari Prin'tals Laden, der sich im Marktplatz der Sieben Sonnen der Protector's Enclave befindet, käuflich zu erwerben.
 

 

Gegenstandstyp: Stoffhemd und Stoffhose, Roben
 

 

Geeignet für: Taktischer Magier
 

 

Fortschritt: Schneidern weist das gewöhnliche Fortschrittssystem auf: Jede Aufgabe benötigt Zeit und Materialien, um abgeschlossen zu werden. Sobald eine Aufgabe abgeschlossen wurde, erhaltet ihr Erfahrung in diesem Beruf und sobald ihr genügend davon gesammelt habt, steigt ihr auf.
 

 

Arbeiter:

  • Weber
  • Ausstatter
  • Schneider-Gehilfe
  • Schneider
  • Schneider-Meister
  • Schneider-Großmeister.

 

Seltene Materialien:

  • Arkaner Kristall
  • Arkane Scherbe
  • Unheimlicher Kristall
  • und Drachenei sind die Materialien für hochwertige Schneideraufgaben.

 

Waffenschmied: Klingen, Äxte, Hammer: Es gibt Nichts, was der Waffenschmied nicht herstellen kann! Dieser Beruf versorgt euch mit Nahkampfwaffen für die draufhauenden Klassen. Lasst eure Gegner bei dem Anblick eurer Waffen erzittern! Epische Waffen zum selber bauen, wen lockt das nicht? Waffenschmieden wurde mit dem Modul „Fury of the Feywild“ eingeführt. Viele Komponenten gibt es in M'tari Prin'tals Laden, der sich im Marktplatz der Sieben Sonnen der Protector's Enclave befindet, käuflich zu erwerben.
 

 

Gegenstandstyp: Nahkampfwaffen
 

 

Geeignet für: Trickserschurke, Zweihandwaffenkämpfer, Beschützender Kämpfer
 

 

Fortschritt: Waffenschmieden weist das gewöhnliche Fortschrittssystem auf: Jede Aufgabe benötigt Zeit und Materialien, um abgeschlossen zu werden. Sobald eine Aufgabe abgeschlossen wurde, erhaltet ihr Erfahrung in diesem Beruf und sobald ihr genügend davon gesammelt habt, steigt ihr auf.
 

 

Arbeiter:

  • Schmelzer
  • Schleifer
  • Waffenschmied-Assistent
  • Waffenschmied
  • Waffenschmied-Meister
  • Waffenschmied-Großmeister

 

Seltene Materialien:

  • Arkaner Kristall
  • Arkane Scherbe
  • Unheimlicher Kristall
  • und Drachenei sind die Materialien für hochwertige Waffenschmiedaufgaben.

 
 

Wie fange ich am besten an?

Ihr hab nun einen Überblick über die Berufe bekommen, die Tore der Geschäftswelt in Neverwinter stehen eurem Abenteurer nun offen: Wie fange ich am besten an?
 

Mit den Berufen kann man in Neverwinter schon sehr früh beginnen. Sobald ihr Stufe 10 erreicht, erhaltet ihr von Feldwebel Knox eine Quest namens „Ein wahrer Experte“. Diese Quest bringt euch die Berufe näher und führt euch zum Berufsmaterialienhändler, der Drow M'tari Prin'tal. Merkt euch gut, wo sie sich aufhält, sie stellt die Grundversorgung für Handwerksressourcen dar und versorgt euch gerade zu Beginn mit benötigten Materialien. Schließt einfach die Quest ab und schon kennt ihr die Grundlagen!
 

Ihr kennt doch bestimmt auch das Gateway, mit dem ihr auf einige Features des Spiels über euren Browser zugreifen könnt. Und eines der Features sind die Berufe! Ihr könnt also den ganzen Tag Berufsaufgaben ausüben, ohne euch auch nur einmal ins Spiel einzuloggen. Nicht vergessen: Das Berufsinterface im Spiel öffnet ihr mit den N-Taste.
 

 


 

 

Es gibt keine Begrenzung, wie viele Berufe ein Charakter erlernen kann. Wenn ihr wollt, könnt ihr mit einem einzelnen Charakter alle Berufe meistern. Für Aufgaben stehen euch zwischen 1 und 9 Aufgabenplätze zur Verfügung. Ihr könnt quasi eure eigene Fabrik aufmachen! Um einen Aufgabenplatz freizuschalten, müsst ihr etwas Bestimmtes erreichen; danach steht er euch dann permanent zur Verfügung.

Und so erhaltet ihr jeweils einen Aufgabenplatz:
 

-         
Level 10 erreichen.

-         
Level 30 erreichen.

-         
Level 50 erreichen (auch wenn da 60 steht).

-         
In einem beliebigen Beruf Stufe 3 erreichen.

-         
In einem beliebigen Beruf Stufe 10 erreichen.

-         
In einem beliebigen Beruf Stufe 20 erreichen.

-         
In 3 beliebigen Berufen Stufe 20 erreichen

-         
Eine Aufgabe mit mindestens 100% Bewegungsratebonus beenden.

-         
Einen Gegenstand mit „Rang 3“ herstellen.
 

 

Verringerung der Herstellungszeit:

Euch ist mit Sicherheit aufgefallen, dass jede Aufgabe eine bestimmte Zeit beansprucht. Diese kann jedoch auf 2 Arten beschleunigt werden. 1. Ihr könnt zusätzliche und bessere Arbeiter für die Aufgaben einsetzen. Diese können im Vorbereitungsbildschirm der Aufgabe ausgewählt werden. Je mehr Arbeiter ihr einsetzt, desto schneller wird die Aufgabe fertiggestellt. Arbeiter reduzieren die Zeit je nach Qualität:
 

 

  • Gewöhnlich: +5% schneller
  • Ungewöhnlich: +10% schneller
  • Selten: +25% schneller
  • Episch: +50% schneller

 

 
Alle Geschwindigkeitsboni werden zusammengerechnet und verringern die benötigte Zeit wie folgt:
 

 

  • 50% Geschwindigkeitsbonus: 67% der ursprünglich benötigten Zeit.
  • 100% Geschwindigkeitsbonus: 50% der ursprünglich benötigten Zeit.
  • 150% Geschwindigkeitsbonus: 40% der ursprünglich benötigten Zeit.
  • 250% Geschwindigkeitsbonus: 29% der ursprünglich benötigten Zeit.

 

 

Ihr erhaltet Arbeiter auf verschiedene Arten, aber beachtet, dass es keine Möglichkeit gibt, gewöhnliche Arbeiter in ungewöhnliche zu verbessern:
 

-         
4 Arbeiter der gleichen Stufe können zu einem der nächstbesseren Stufe aufgewertet werden (z.B. 4 ungewöhnliche zu 1 seltenen; 4 seltene zu 1 epischen). Dies kann durch eine Aufgabe in der Liste jedes Berufs durchgeführt werden.

 

-         
Berufsboosterpaket, erhältlich im ZEN-Markt.

-         
Berufsspezialpaket, kann durch die Quest „Pflicht eines Seelenlenkers“ erhalten werden.

-         
Auktionshaus, andere Spieler verkaufen oft Arbeiter für Astraldiamanten.
 

 

Zudem steht euch immer die Möglichkeit offen, Aufgaben sofort abzuschließen, indem ihr Astraldiamanten ausgebt. Die Kosten hängen von der Zeit bis zum Abschluss ab. Dies kann besonders nützlich sein, wenn gerade jetzt eine seltene Berufsaufgabe ansteht, ihr aber noch das ein oder andere Material benötigt.
 

 

Qualitätsverbesserung der Gegenstände

Die meisten herstellbaren Gegenstände besitzen einen Qualitätsgrad. Wenn ihr sie nicht aufwertet, erhaltet ihr Stufe 1-Qualität, die Standardqualität. Ihr könnt diese mit Hilfe von Werkzeugen verbessern. Je nach deren Qualität, summiert sich auch hier der Bonus. Gegenstände besserer Stufen weisen bessere Stats auf und gewähren euch mehr Boni.
 

 

  • Gewöhnlich: +8% Qualität
  • Ungewöhnlich: +16% Qualität
  • Selten: +24% Qualität
  • Episch: +40% Qualität

 

Jedes Mal, wenn ihr 100% Bonusqualität beisammen habt, erreicht ihr den nächsten Rang und garantiert somit, dass der Gegenstand ebenfalls besser wird. Es gibt 4 Ränge für die Gegenstände.

Beispiel: Wenn ihr 160% zusammensammelt, dann erhaltet ihr garantiert einen Gegenstand mit Rang 2 und habt eine 60% Chance, dass der Gegenstand Rang 3 aufweisen wird.
 

Ihr könnt Werkzeuge auf verschiedene Weise erlangen, aber bitte beachtet, dass es keine Möglichkeit gibt, ein gewöhnliches Werkzeug zu einem ungewöhnlichen zu verbessern:
 

 

-         
4 Werkzeuge der gleichen Stufe können zu einem der nächstbesseren Stufe aufgewertet werden (z.B. 4 ungewöhnliche zu 1 seltenen; 4 seltene zu 1 epischen). Dies kann durch eine Aufgabe in der Liste jedes Berufs durchgeführt werden.

-         
Berufsboosterpaket, erhältlich im ZEN-Markt.

-         
Berufsspezialpaket, kann durch die Quest „Pflicht eines Seelenlenkers“ erhalten werden.

-         
Auktionshaus, andere Spieler verkaufen oft Werkzeuge für Astraldiamanten.
 
 

 

Werkmaterial:

Die meisten Aufgaben benötigen Materialien, um abgeschlossen zu werden. Materialien werden im Inventar gesammelt, im Bereich für Berufsmaterial. Je nach Qualität gibt es verschiedene Wege, Werkmaterial zu erlangen.
 

 

 

Die meisten gewöhnlichen Materialien gibt es direkt bei M'tari Prin'tal im Laden, im Marktplatz der Sieben Sonnen in der Protector's Enclave. Für ein paar Münzen kann sie euch einiges an Materialien anbieten.
 

Aufgaben selber können euch mit Materialien versorgen, diese sind meistens Sammel- und Verfeinerungsaufgaben, bei denen niedrigwertige Materialien in hochwertigere aufgewertet werden.
 

Es gibt jedoch einen Materialtyp, der nicht selber hergestellt werden kann: die seltenen Materialien. Diese lauten Arkaner Kristall, Arkane Scherbe, Unheimlicher Kristall und Drachenei. Diese können nur auf folgende Weise ergattert werden:

 

-         
Berufsboosterpaket, erhältlich im ZEN-Markt.

-         
Berufsereignis, interagiert mit Fertigkeitenknoten, wenn das Ereignis aktiv ist.

-         
Berufsspezialpaket, kann durch die Quest „Pflicht eines Seelenlenkers“ erhalten werden.

-         
Gesegnetes Berufsmaterialpaket, das mit 5 Celestische Münzen im Gewölbe der Frömmigkeit erworben werden kann.

-         
Gütertruhe, erhältlich im Beruf Führung, kann ein seltenes Berufsmaterial enthalten.

-         
Auktionshaus, andere Spieler verkaufen oft seltene Materialien für Astraldiamanten. Schaut also regelmäßig vorbei!
 

 

 

Ihr solltet nun alles wissen, was es über die Berufe zu wissen gibt! Also startet noch heute euer eigenes Geschäftsmodell!

nw-news, neverwinter, nw-launcher, guide, tipps-und-tricks,

Neueste Beiträge Mehr

Zusammen mit der "Kolonie der Atlanter", die sich in den nächsten vier Etappen an unsere Herausforderungen wagen, werden wir ins neue Jahr wechseln.
Weiterlesen
Während des Ereignisses erhaltet ihr die doppelte Menge Ruhm, die ihr normal erhalten würdet. Zudem sind Ruhmverstärkungen und Gefährten im ZEN-Markt 20% günstiger!
Weiterlesen
So wie eine Kanonenkugel die Bordwand einer Handelsgaleone durchschlägt, kehrt „Zu den Waffen: Auf sie mit Gebrüll!“ mit einem großen Knall zurück nach Neverwinter!
Weiterlesen

hover media query supported