Diese Seite verwendet Cookies, um die Browser-Erfahrung zu verbessern. Durch das weitere Browsen auf Arcgames akzeptierst du unsere Cookies. Mehr Informationen. Ausblenden
Du verwendest einen Webbrowser, der nicht unterstützt wird. Manche Features werden eventuell nicht korrekt angezeigt. Bitte schaue dir die >Liste der unterstützten Browser für die optimale Darstellung an. Ausblenden

Neverwinter

Dev-Blog: Segeln & Angeln

Von Fero
Fr 07 Okt 2016 07:00:00 PDT

Grüße, Abenteurer!

Schon bald werdet ihr in unserem neuen Update „Sea of Moving Ice“ die Gelegenheit dazu haben, im Treibeismeer – Neverwinters bisher größter Zone – zahlreiche Abenteuer zu erleben. Was uns direkt zu der Frage führt, wie man sich an einem solchen Ort fortbewegen kann. Glücklicherweise haben die im Treibeismeer einheimischen Eisjäger bereits eine Lösung für das Problem gefunden und einige von ihnen sind womöglich dazu bereit, im Austausch gegen eure Hilfe ihre Methoden mit euch zu teilen. Während ihr Fortschritte in der Zone erzielt, werdet ihr Zugriff auf euer eigenes Khyek erhalten. Dabei handelt es sich um ein manövrierbares Boot, mit dem ihr euch auf das offene Meer wagen könnt. Diese Khyeks sind in verschiedenen Rängen in der Zone verfügbar, wobei jeder höhere Rang eine schnellere Geschwindigkeit und ein verbessertes Aussehen bietet. Diese Boote können außerhalb des Treibeismeers nicht verwendet werden.

Allerdings sind Khyeks mehr als einfach nur ein Fortbewegungsmittel. In den Gewässern des Treibeismeers leben viele verschiedene und wundersame Kreaturen, die nur mit der richtigen Angel gefangen werden können. Leider werden euch eure Angeln aus Einsamwald oder vom Winterfest hier nicht weiterhelfen, aber keine Sorge – in der neuen Zone wird es genügend Angeln geben, die besser für die hohe See geeignet sind.

Außerdem werdet ihr schnell feststellen, dass diese Art des Angelns euch wesentlich mehr Aufmerksamkeit und Reaktionsvermögen abverlangt, als dies die bisherigen Angelaktivitäten des Spiels tun. Wenn ihr euch in ein Khyek setzt, werden die Kräfte eures Charakters durch ein neues Set an Angelkräften ersetzt, mit dem ihr euren Ködern anbringen, die Angel auswerfen, und den Fisch einholen könnt. Ihr könnt überall im Treibeismeer eure Angel auswerfen, aber ihr werdet größere Fische und eine reichere Artenvielfalt in bestimmten aktiven Bereichen finden, die zufällig in der Zone auftauchen und wieder verschwinden. Es empfiehlt sich also, die Zone zu erkunden und euren Freunde herbeizurufen, wenn ihr einen dieser aktiven Bereiche entdeckt – aber Vorsicht, je mehr Spieler dort angeln, desto schneller wird der Bereich wieder verschwinden.

Das Angeln ist mit vielen Vorzügen verbunden. Egal, ob ihr euch als Sammler, Erkunder oder Händler seht oder einfach nur euren Charakter mächtiger machen wollt, es wird sich für euch in jedem Fall lohnen. Denn ihr könnt euren Fang dazu verwenden, die Truppen und Flüchtlinge mit Nahrung zu versorgen, und so euren Ruf mehren. Dieser Ruf wiederum dient dazu, Truhen in der Svardborg-Prüfung zu öffnen, die spezielle Reagenzien zum Aufwerten der neuen Reliktwaffen/-schildhandwaffen enthalten. Dabei handelt es sich um ein brandneues Artefaktwaffenset, das mit dem Start von „Sea of Moving Ice“ seinen Weg in das Spiel findet. Außerdem könnt ihr einige der Materialien, die für die Restaurierung dieser Waffen benötigt werden, nur erhalten, wenn ihr bestimmte Arten von Fischen ausnehmt. Für diejenigen unter euch, die gerne ihre Sammelleidenschaft frönen möchten, gibt es nun in den Sammlungen eine ganze Seite, in der ausschließlich die verschiedenen Arten von Fischen aufgeführt sind, die ihr im Treibeismeer angeln könnt. Natürlich gibt es auch einen exklusiven Titel für zielstrebige Angler, die jeden dieser Fische an Land beziehungsweise auf ihr Khyek ziehen.

Weiterhin werdet ihr im Treibeismeer Teile von Schatzkarten finden können, die ihr zunächst entziffern müsst, um so die überall in der Zone verteilten Schätze zu heben. Diese seltenen Karten wurden sorgfältig in Flaschen versteckt, die ihr gelegentlich an eurem Angelhaken vorfinden werdet, während ihr bei aktiven Bereichen eure Angel auswerft. Jede Karte enthält einen Hinweis auf einen von zahlreichen zufälligen Orten, die oftmals nur schwer zu erreichen sind. Doch seid versichert, die Beute ist aller Mühen wert! Denn sie enthält Veredelungssteine, Restaurierungsmaterialien für Reliktwaffen, Fisch- und Krillköder und, wenn euch das Glück hold ist, eine Angel oder ein Khyek des höchsten Rangs.

Tradd “Dreadnaught” Thompson
Systems Designer

neverwinter, nw-news, nw-launcher, nw-skt,

Neueste Beiträge Mehr

Wir freuen uns ankündigen zu dürfen, dass wir euch in Zusammenarbeit mit unseren Freunden von WizKids den Zugriff auf ein EXKLUSIVES Neverwinter-Paket ermöglichen können!
Weiterlesen
Die Lade der verlorenen Schätze wartet auf euch! Schnappt euch einen Freund, springt gemeinsam auf einen Teppich und erkundet diese außergewöhnliche neue Welt!
Weiterlesen
Die Schatzlade des Glorreichen Wiederauflebens kehrt Donnerstag, den 12. Oktober zurück und wird bis zum Start von „Swords of Chult“ am 24. Oktober verfügbar sein!
Weiterlesen

hover media query supported